Zum Thema:

24.04.2019 - 11:07Jeder sechste googelt seine Nachbarn24.04.2019 - 10:35Impfaktion für STW-Mitarbeiter24.04.2019 - 08:51Ansturm auf Gesundheits­ämter erwartet23.04.2019 - 19:11Klagenfurt bei Zukunfts­ranking unter den Top 20
Leute - Klagenfurt
Die spannende Ausstellung
Die spannende Ausstellung "Expedition ins Digi-Tal" wurde gestern feierlich eröffnet. © wissens.wert.welt

"Expedition ins Digi-Tal"

Kindgerechte Reise durch die Welt der Robotik

Klagenfurt – „Expedition ins Digi-Tal“ heißt eine neue Ausstellung im Mitmach-Museum wissens.wert.welt in Klagenfurt, die am gestrigen Freitag eröffnet wurde. Kleine und große Besucherinnen und Besucher können mit allen Sinnen in die Welt der Digitalisierung eintauchen.

 2 Minuten Lesezeit (300 Wörter)

Besonders spannend für die jungen Besucher: An Mitmach-Stationen kann erlebt und erforscht werden, wie ein Computer funktioniert, wie Roboter in Industriebetrieben eingesetzt werden, was Künstliche Intelligenz bedeutet und wie computergesteuerte Spielzeuge unsere Kinderzimmer erobern.

Digitalisierung – Chancen und Herausforderungen

„Roboter sind schon lange keine einfachen Maschinen mehr, die – abgetrennt von Menschen – hinter Schutzzäunen an Fließbändern monotone Arbeiten durchführen. Moderne Roboter lernen die Interaktion mit Menschen – und darauf muss sich auch der Mensch einstellen. Die neue Ausstellung der wissens.wert.welt bietet einen spannenden Einblick in der Welt der Robotik, die im Zuge der Digitalisierung alle Lebensbereiche berühren wird“, sagte Digitalisierungsreferentin LHStv.in Gaby Schaunig.

„Die Digitalisierung bringt viele Chancen, aber es muss auch ein Bewusstsein geschaffen werden für die Herausforderungen, die damit einhergehen. Anzustreben ist ein sinnvoller, verantwortungsvoller Umgang mit den neuen Technologien und die gleichzeitige Auseinandersetzung mit der Frage nach den Grenzen. Ich gratuliere Kuratorin Sieglinde Sumper und dem gesamten Team zu dieser tollen Ausstellung, die dazu einen wertvollen Beitrag leistet“, so Schaunig weiter. Sie verwies darauf, dass in Kärnten mit dem Robotics-Institut der Joanneum Research, brandaktuelle Forschung rund um Mensch-Roboter-Kollaboration betrieben wird.

Eröffnung: Zahlreiche Ehrengäste und Festredner

Über diese Forschungstätigkeit berichtete als Festredner Robotic-Spezialist Guido Breitenhuber von der Joanneum Research. Das Robotics-Institut der Joanneum Research ist auch Forschungspartner des wissens.wert.welt. Weitere Festredner und Ehrengäste waren unter anderen Erich Dörflinger, Geschäftsführer der Flex Althofen und Christian Paul von der HTL Mössinger Straße. Das TaO! Graz – Theater am Ortweinplatz begeisterte mit einer Performance aus dem Stück „The Uncanny Valley“, das zeigt, wie die Grenzen zwischen Mensch und Roboter langsam verschwimmen.

Die Ausstellung „Expedition ins Digi-Tal“ richtet sich an alle interessierten Personen ab 5 Jahre. Weitere Infos unter www.wissenswertwelt.at.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE