Zum Thema:

21.05.2019 - 17:34LR Schuschnig will Öffentlichen Verkehr in Kärnten reformieren21.05.2019 - 16:19Ehrung für Verkehrspolizisten21.05.2019 - 15:19Neue Beschlüsse des Klagenfurter Stadtsenates21.05.2019 - 12:1730 neue Kita-Plätze kommen
Leute - Klagenfurt
Brigadetag 2018 mit den Soldaten des Jahres.
Brigadetag 2018 mit den Soldaten des Jahres. © Manfred Raunegger/Bundesheer

Auszeichnung für besondere Leistungen

20. Brigadetag der „Siebenten“

Klagenfurt – Die 7. Jägerbrigade begeht am Donnerstag, dem 28. März 2019 mit Beginn um 16.30 Uhr, im Speisesaal der Klagenfurter Windisch-Kaserne ihren 20. Brigadetag. Anlässlich dieses Festaktes werden verdiente Soldaten der 7. Jägerbrigade durch den Kommandanten, Brigadier Mag. Josef Holzer, für ihre besonderen Leistungen im vergangenen Jahr, in Anwesenheit des Herrn Generalsekretärs des Verteidigungsministeriums, Mag. Dr. Wolfgang Baumann und des Herrn Landeshauptmannes von Kärnten, Dr. Peter Kaiser, ausgezeichnet.

 1 Minuten Lesezeit (232 Wörter)

Die „Siebente“ ist einer der zwei großen Infanterieverbände des Österreichischen Bundesheeres. Das Brigadekommando hat seinen Sitz in der Windisch-Kaserne in Klagenfurt. Die sechs unterstellten Verbände sind in den Bundesländern Kärnten, Steiermark und Niederösterreich stationiert. Aufgrund ihrer großen internationalen Erfahrung, guten Ausbildung und hohen Kaderstärke ist die 7. Jägerbrigade mit ihren Soldatinnen und Soldaten für die Erfüllung von Aufträgen im In- und Ausland bestens gerüstet und vorbereitet.

Zahlreiche Ehrengäste erwartet

Zu dieser Veranstaltung werden zahlreiche Ehrengäste aus dem öffentlichen Leben, der Politik, Wirtschaft und dem Militär erwartet. Auch hochrangige militärische Delegationen aus Deutschland und Italien von den Partnerbrigaden der „Siebenten“ werden am militärischen Festakt teilnehmen. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Militärmusik Kärnten unter der Leitung von Oberstleutnant Dietmar Pranter.

Selbstständiger Einsatzverband 7. Jägerbrigade

Im Zuge der „Heeresgliederung Neu“ wurde mit 1. April 1999 die 7. Jägerbrigade ein selbstständiger Einsatzverband. Seither werden von ihr neben den in Klagenfurt stationierten Verbänden (Stabsbataillon 7 und Jägerbataillon 25) auch das Pionierbataillon 1 in Villach direkt geführt. Seit 1. Oktober 2005 verstärkt zusätzlich das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 aus Feldbach den Kärntner Einsatzverband. Mit Oktober vergangenen Jahres wurden im Rahmen der Heeresgliederung 2019 wieder das Jägerbataillon 18 aus St. Michael, welches bis 2016 bereits ein Verband der „Siebenten“ war, und das Jägerbataillon 12 aus Amstetten der Brigade unterstellt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (6 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE