Zum Thema:

30.01.2019 - 15:19„LET’S CEE“ Film Festival abgesagt12.12.2018 - 10:30Heute: K3 Filmfestival startet
Leute - Villach
Jaqueline Rauter - Gewinnerin des Festivals
Jaqueline Rauter - Gewinnerin des Festivals © FVK Villach/KK

Filmfestival der Kärntner Fimlautoren

Jaqueline Rauter ist Landesmeisterin

Villach – Die Villacherin Jaqueline Rauter gewann am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal in Folge das Filmfestival der Kärntner FilmautorInnen. Ihr Film „Nicht mein Himmel“ wurde als einziger mit Gold bewertet und bekam außerdem den Sonderpreis für die künstlerische Bildgestaltung sowie den VÖFA-Preis für eine bemerkenswerte filmische Geschichte.

 1 Minuten Lesezeit (149 Wörter)

Die 5 Jurorinnen und Juroren, das ORF-Urgestein Hans Georg Heinke, Michael Kraiger von LISA-Film, VÖFA-Präsident Peter Glatzl, Dr.in Elfriede Schwab sowie Erich Cipoth, wählten die Filmemacherin einstimmig zur Landesmeisterin. Bereits im Vorjahr konnte sich die Villacherin den Titel sichern. 

ANZEIGE
Preisträger_innen von links nach rechts:<br /><noscript><img src=

Preisträger_innen von links nach rechts:
Kameramann Patric Fohnen, Landesmeisterin Jaqueline Rauter, Klubobmann Villach
Ernst Thurner, Andreas Rauch, Christina Rauch und Schauspielerin Wilma Fillei. - © FVK Villach/KK

Weitere Auszeichnungen:

  • 3 x Silber: Kürbiscremesuppe, Mord in der Manege, Mama
  • 1 x Bronze: Roll
  • Sonderpreise: bemerkenswerte Idee (Mord in der Manege), bemerkenswerte Darstellerin (Daniela Grad in Mama), bemerkenswerte akustische Gestaltung (Mama)
  • Heinz-Werner Breiter erhielt für seine Dokumentation Silber sowie die Sonderpreise für einen bemerkenswerten Naturfilm sowie den Preis für beste Kamera unter widrigen Bedingungen.
  • Friedrich Pichler erhält für seine beiden experimentellen, literarischen Filme („Cornet Rilke“ und „Glück“) jeweils ein Ehrendiplom.
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (93 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE