Zum Thema:

21.04.2019 - 11:49Feuerwehr rückte aus: Osterhaufen brannte zu früh17.04.2019 - 15:50Feuerwehr­einsatz: Wohn­zimmer stand in Flammen01.04.2019 - 19:42„Großeinsatz“ bei Villacher Möbelhaus29.03.2019 - 19:44Beim Kochen die Küche ver­lassen: Speise­öl ent­zündete sich
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
© HBI Hans Esterle, FF Ferlach

Zwischenwandbrand

Knistern in der Wand: Vier Wehren im Einsatz

Zell-Freibach – Die Feuerwehren Ferlach, Waidisch, Zell-Freibach und Zell-Pfarre wurden am 26. März, gegen 22 Uhr, zu einem Zwischenwandbrand nach Zell-Freibach alarmiert. "Die Bewohner des Hauses waren durch ein Knistern in der Wand des Holzhauses darauf aufmerksam geworden und alarmierten die Feuerwehr. Durch die FF Zell-Freibach wurde die Holzverkleidung entfernt und der Brandherd lokalisiert und gelöscht. Da dies noch rechtzeitig geschah konnte eine Brandausbreitung mit in diesem Fall schlimmsten Auswirkungen verhindert werden", berichtet das Bezirksfeuerwehrkommando Klagenfurt-Land.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (77 Wörter) | Änderung am 27.03.2019 - 12.48 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache bracht der Brand aus, berichtet die Polizei. Das Feuer breitete sich von der Rückwand des beheizten gemauerten Ofens ausgehend auf die in Holzbauweise errichtete Außenwand des Hauses aus. Ein 19-jähriger Mann, der sich zu diesem Zeitpunkt im Haus aufhielt, entdeckte den Brand, alarmierte die Feuerwehr und führte erste Löschmaßnahmen durch. Die genaue Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt, dürfte jedoch mehrere tausend Euro betragen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (4 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE