Zum Thema:

26.06.2019 - 15:16STW Klagenfurt: Index­an­passungen un­um­gänglich26.06.2019 - 14:31So geht’s – Einfach und schnell zum Ed Sheeran Konzert26.06.2019 - 11:38Termin für Rammstein-Konzert in Klagenfurt fix!26.06.2019 - 10:48Diskriminiert im Job: Schwangere wehrt sich
Aktuell - Klagenfurt
Archivbild
Archivbild © 5min.at

Störung

Wieder Ärger am Bahnübergang Waidmanns­dorf

Klagenfurt – Das Video eines wütenden Mannes vor dem Bahnübergang Waidmannsdorf macht am Mittwochmorgen die Runde auf Facebook. Dort erzählt er, dass er schon 25 Minuten vor geschlossenem Schranken wartet. Die ÖBB bestätigt uns eine Störung der Anlage.

 1 Minuten Lesezeit (127 Wörter)

Die Eisenbahnkreuzung sei von ca. 8.13 Uhr bis 8.30 gesperrt gewesen, berichtet ÖBB-Sprecher Christoph Posch gegenüber 5 Minuten. Der Mann, der heute vor dem Bahnübergang ein Video auf Facebook stellte, spricht jedoch davon, er warte bereits seit 8.01 Uhr. Im Zuge der Störung entwickelten sich ein langer Stau. Besonders gefährlich: Fußgänger querten die Gleise auf eigene Faust, da sie nicht (mehr) mit einem Zug rechneten. Während der Störung rollte aber dann doch ein Zug vorbei. Dieser war aber wohl schon gewarnt. Er war laut Angaben aus dem Video sehr langsam unterwegs, bremste und hupte laut. Ein Schranken war während der Störung oben, einer unten, das rote Signallicht war zu sehen.

Es war nicht die erste Störung an diesem Bahnübergang.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (62 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE