Zum Thema:

11.04.2019 - 13:01SPAR Rückruf Heumilchjoghurt10.04.2019 - 15:11Hofer ruft Glas­flaschen des Sodastars zurück04.02.2019 - 12:30Bei „Neukauf“ ist gerade einiges los19.11.2018 - 21:00Metallteile: SPAR ruft Panettone zurück
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Der Drogeriemarkt dm ruft Babynahrung zurück.
Der Drogeriemarkt dm ruft Babynahrung zurück. © dm

Produktrückruf:

Erhöhter Aflatoxin-Gehalt: dm ruft Baby­nahrung zurück

Kärnten – Der Drogerie Markt dm ruft Babybrei zurück. Wie dm mitteilt, wurde bei Eigenkontrollen festgestellt, dass in einzelnen Produkten erhöhte Aflatoxin-Gehalte nicht ausgeschlossen werden können. Gleich vier Sorten von der Eigenmarke babylove sind betroffen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (114 Wörter)

Die Kunden werden vom Drogerie Markt gebeten, die Babynahrung nicht zu konsumieren und sowohl ungeöffnete als auch bereits angebrochene Produkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

Betroffen sind folgende Produkte:

  • „babylove Granatapfel-Mango in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“
    mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.10.2020
  • „babylove Pfirsich-Maracuja in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“
    mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020
  • „babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“
    mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020
  • „babylove Erdbeere-Banane in Apfel mit Müsli, 90 g, ab 1 Jahr (Quetschbeutel)“
    mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 16.10.2020 und 17.10.2020

Bei Aflatoxinen handelt es sich um Pilzgifte, welche von einem Schimmelpilz ausgehen. Ungefähr 20 natürlich vorkommende Arten sind bekannt. In Lebensmitteln kommt am häufigsten Aflatoxin B1 vor.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (51 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (71 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE