Zum Thema:

20.04.2019 - 11:57E-Bike-Fahrer kracht gegen PKW20.04.2019 - 09:0423-Jähriger übergoss sich mit heißem Öl19.04.2019 - 16:25Diebe stahlen drei Elekto-Bikes19.04.2019 - 16:01Telefon­betrug: Dieb gab sich als Chef aus
Leute - Klagenfurt
Sommersguter hat im Laufe ihrer dreijährigen Ausbildung „fürs Leben viel gelernt“.
Sommersguter hat im Laufe ihrer dreijährigen Ausbildung „fürs Leben viel gelernt“. © Caritas Kärnten

"Lernen fürs Leben"

Fachschule für Sozial­berufe hat noch freie Plätze

Klagenfurt – Die Fachschule für Sozialberufe der Caritas Kärnten in Klagenfurt vermittelt mit ihrer praxisnahen Ausbildung Grundkompetenzen, die für die Ausübung eines Sozialberufes notwendig sind. Die Bildungseinrichtung hat für das kommende Schuljahr noch freie Plätze. Die Schülerin Maya Sommersguter ist von der richtigen Schulwahl jedenfalls überzeugt. Im Laufe ihrer Ausbildung hat sie „fürs Leben viel gelernt“.

 3 Minuten Lesezeit (367 Wörter)

Maya Sommersguter besucht derzeit die Abschlussklasse 3FB der Caritas- Schule in Klagenfurt und macht gerade ihr zweites Sozialpraktikum. „Ich begleite blinde Menschen und sammle dabei wichtige Erfahrungen“, so Sommersguter über ihr Praktikum. Die 18-Jährige aus Feistritz im Rosental besucht mit 54 anderen SchülerInnen die Fachschule für Sozialberufe und hat im Laufe ihrer dreijährigen Ausbildung „fürs Leben viel gelernt“.

„Hier habe ich Selbstständigkeit gelernt“

Sommersguter erwarb Kenntnisse in Allgemeinbildung und Sprache, „studierte“ wirtschaftliche Grundlagen und ihre Zusammenhänge und erfuhr viel über Gesundheit sowie Lebensstil. Nach der zweiten Klasse bekam sie den Erste Hilfe-Schein, mit der Abschlussprüfung im Juni hat die junge Frau auch den Lehrabschluss Betriebsdienstleistungskauffrau in der Tasche. Ein weiteres Sozialpraktikum absolvierte Sommersguter in einem gerontopsychiatrischen Pflegeheim, beim Familienpraktikum in der zweiten Klasse unterstützte sie eine zweifache Mutter ein ganzes Schuljahr lang im Haushalt und bei der Betreuung ihrer kleinen Kinder. „Hier habe ich kochen und Selbstständigkeit gelernt“, betont die Schülerin.

Noch freie Schulplätze

Für das kommende Schuljahr sind in der dreijährigen Fachschule für Sozialberufe und in der zweijährigen Schule für Sozialdienste noch Plätze frei. Letztere besuchen derzeit 32 SchülerInnen. Die Ausbildung ist hauswirtschaftlich orientiert, kostet 62 Euro pro Monat und inkludiert die Baysitter/in-Ausbildung und den Erste Hilfe-Schein. AbsolventInnen der beiden Schulzweige erhalten ein gutes Rüstzeug für eine Ausbildung im Gesundheitswesen oder in der Sozialbetreuung.

Die Fachschule für Sozialberufe der Caritas – eine Privatschule öffentlichen Rechts – gibt es seit dem Schuljahr 1985/86. Voraussetzung für den Besuch ist der erfolgreiche Abschluss der achten Schulstufe und eine christlich soziale Einstellung. Das Schulgeld beträgt monatlich 105 Euro. „Unsere Schule ist dank Praktika eine ideale Vorbereitung für die Ausbildung Pflege(fach)assistenz und im Altenpflege- und Behindertenbereich“, sagt Direktorin Liselotte Tappler.

Abschlussprüfung ermöglicht Berufsreifeprüfung

Sommersguter schwebt eine andere berufliche Zukunft vor. „Ich mache ab September die Berufsreifeprüfung und werde dann studieren.“ Ob Medien- und Kommunikationswissenschaften oder Psychologie, ist noch nicht entschieden. Eines steht für sie aber schon fest: „Die Schulwahl war richtig, Ich möchte die Zeit hier nicht missen.“

Schulanmeldung und Info:

Per Mail hlw-caritas@bildung-ktn.gv.at oder per Telefon: 0463/56729.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (21 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE