Zum Thema:

17.04.2019 - 15:50Feuerwehr­einsatz: Wohn­zimmer stand in Flammen17.04.2019 - 15:40PKW überschlug sich samt Mutter und Kinder13.04.2019 - 20:35Polizei trat Wohnung ein: 88-Jährige gerettet12.04.2019 - 15:17Ölspur am Südbahngürtel
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min

Verdacht auf Rauchgasvergiftung 

Beim Kochen die Küche ver­lassen: Speise­öl ent­zündete sich

St. Margarethen im Rosental – Am Freitag, den 29. März, mittags, wollte ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt in der Küche eines Wohnhauses in St. Margarethen im Rosental eine Speise zubereiten. Nachdem er den Raum kurzzeitig verließ, entzündete sich das überhitzte Speiseöl, wobei das Feuer auf Teile der Küche übergriff.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (105 Wörter)

Am Freitag, den 29. März, mittags, wollte ein 33-jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt in der Küche eines Wohnhauses in St. Margarethen im Rosental eine Speise zubereiten. Nachdem er den Raum kurzzeitig verließ, entzündete sich das überhitzte Speiseöl, wobei das Feuer auf Teile der Küche übergriff.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Der Mann konnte noch selbst den Kochtopf ins Freie bringen, wurde jedoch mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Die FF Gotschuchen, Unterferlach und St. Margarethen konnten mit 40 Einsatzkräften den Brand rasch zu löschen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit  nicht bekannt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (3 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE