Zum Thema:

25.06.2019 - 19:21FPÖ Germ warnt: Lehrkörper stoßen an ihre Grenzen25.06.2019 - 16:56Leberkas-Pepi kommt in die CityArkaden25.06.2019 - 09:07Klagenfurter Neurotag findet erneut statt25.06.2019 - 07:33Gönn dir ein Glas, beim Biowein­festival 2019
Aktuell - Klagenfurt
Im Jänner und Februar konnte dem Klagenfurter der Verkauf von Heroin an 33 Abnehmer nachgewiesen werden.
SYMBOLFOTO Im Jänner und Februar konnte dem Klagenfurter der Verkauf von Heroin an 33 Abnehmer nachgewiesen werden. © fotolia

Nach umfangreichen Ermittlungen ausgeforscht:

Drogen­dealer war auch in Schul-Nähe aktiv

Klagenfurt – Aufgrund umfangreicher Ermittlungen durch Kriminalbeamte des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt, Fachbereich Suchtmitteldelikte, konnte einem 21-jährigen Klagenfurter der Verkauf von mindestens einem Kilogramm Heroin nachgewiesen werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (84 Wörter)

Der 21-jährige Klagenfurter soll im Jänner und Februar an mindestens 33 Abnehmer Heroin verkauft haben. Der Tatverdächtige verkaufte die Drogen meist in der Nähe seiner Wohnung, aber er war auch im Nahbereich einer Klagenfurter Schule aktiv.

Bei einer gerichtlich bewilligten Hausdurchsuchung wurden Anfang Feburar in der Wohnung des 21-Jährigen Kleinmengen von Cannabiskraut, Heroin, diverse Suchtmitteluntensilien und ein verbotener Schlagring sichergestellt. Der Mann wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert und wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wegen Suchtgifthandel und nach dem Waffengesetz angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (33 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE