Zum Thema:

09.04.2019 - 21:44Moiiii…. So süß ist das erste Affen-Baby!18.03.2019 - 10:47Uni Wien baut Außen­stelle auf dem Affenberg18.02.2019 - 17:34Pool-Party am Affenberg: Makaken genießen Frühlings­wetter31.07.2017 - 18:51Aufmerksamkeit für Affen-Forschung in Landskron
Wirtschaft - Villach
Auf dem vier Hektar großen Freiland-Gehege sind die Besucher inmitten von rund 160 Makaken und können die Tiere wie in freier Wildbahn beobachten.
Auf dem vier Hektar großen Freiland-Gehege sind die Besucher inmitten von rund 160 Makaken und können die Tiere wie in freier Wildbahn beobachten. © Abenteuer Affenberg/Klaus Freithofer

Saisonstart am 1. April:

Der Affenberg ist wieder offen!

Landskron – Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen: Ab heute ist der Affenberg Landskron wieder für Touristen und Affen-Begeisterte geöffnet. In der heute gestarteten Saison gibt es einige Neuigkeiten beim Landskroner Touristenmagneten.

 3 Minuten Lesezeit (391 Wörter) | Änderung am 01.04.2019 - 12.01 Uhr

Ab heute ist der Affenberg in Landskron wieder täglich für Besucher von 9.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Ein besonderes Highlight: Das erste Affenbaby ist bereits geboren! „Fotos vom Nachwuchs gibt es leider noch nicht“, wurde uns auf unsere Anfrage erklärt. Die Mutter des kleinen Äffchens sei immer noch sehr scheu. Bald würde jedoch noch mehr Nachwuchs folgen. Für die Besucher des Affenberges bietet sich dann ein wahres Affenspektakel.

„Den ganzen Winter wurde renoviert und saniert“

Um den jungen Äffchen den bestmöglichen Lebensplatz zu bieten und damit die Forschung der Universität Wien in einem geeigneten Umfeld abläuft, wurde einiges getan, wie uns eine Mitarbeiterin erzählt. „Wir haben den ganzen Winter unseren Affenberg renoviert und saniert“, sagt sie im Gespräch mit 5-Minuten.

ANZEIGE
Den ganzen Winter wurde der Affenberg saniert. Auch die Affen packten fleißig mit an.

Den ganzen Winter wurde der Affenberg saniert. Auch die Affen packten fleißig mit an. - © Abenteuer Affenberg/Klaus Freithofer

Uni Wien errichtet Außenstelle

Die Universität Wien kooperiert bereits seit dem Jahr 2014 mit dem Affenberg, um das Verhalten der Affen zu erforschen. Dafür arbeiten die Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien und die Affenberg Zoobetriebs-GmbH zusammen und verlängerten die Kooperation sogar um weitere fünf Jahre. Darüber hinaus wird auch eine Außenstelle der Universität am Affenberg errichtet, um die Verhaltensforschung weiter voran zu treiben.

Schaut vorbei!

Bei einer Führung durch das Affenreich erfahren Besucher alles Wissenswerte über die Japanmakaken und lernen die Tiere persönlich kennen. In einem vier Hektar großen Freiland-Gehege sind die Besucher inmitten von rund 160 Makaken und können die Tiere wie in freier Wildbahn beobachten: Wie sie ihre Jungtiere selbst aufziehen, sich fürsorglich der Fellpflege widmen oder auch mal streiten. Ein weiteres Highlight am Affenberg: mit etwas Glück können die Affen sogar beim Schwimmen und Tauchen beobachtet werden.

Preise und Führungen:

Ticketpreise:

Erwachsene: 13 Euro
Kinder von 4 bis 14 Jahre: 6,50 Euro
Familienkarte (2 Erw. + 2 Kinder): 34 Euro
Senioren / Studenten: 11 Euro
Beeinträchtigte Erwachsene: 10 Euro
Beeinträchtigte Kinder: 5 Euro

Gruppen (ab 15 Personen):

Erwachsene Gruppe: 11 Euro
Kinder Gruppe: 6 Euro
Reiseleiter und Chauffeur gratis
Gruppen mindestens eine Woche vorab anmelden per Email: info@affenberg.com

Privatführung:

150 Euro pro Führung für 1-6 Personen (Preis pro Führung nicht pro Person!)
Privatführung mindestens eine Woche vorab anmelden per Email: info@affenberg.com

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (266 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE