Zum Thema:

23.06.2019 - 07:44Hier schlug gestern der Blitz ein!22.06.2019 - 14:20Kameraden bargen Segel­boot aus dem Wörther­see19.06.2019 - 20:30Neues Atelier am Gemonaplatz18.06.2019 - 12:1816-Jährige stürzte: Tasche ver­fing sich in Fahrrad
Aktuell - Villach
Am 30. März wurde dieser Giftköder einer jungen Hündin beinahe zum Verhängnis.
Am 30. März wurde dieser Giftköder einer jungen Hündin beinahe zum Verhängnis. © KK

Vermehrte Anschläge auf Katzen & Hunde

Achtung: Giftköder in Velden!

Velden – Hundehalter aufgepasst! Am Morgen des 30. März 2019 stießen die junge Hündin Evita und ihre Hundehalterin in Kranzlhofen/Velden auf einen Giftköder. Nur durch das schnelle Eingreifen der Besitzerin, einer Tierärztin, konnte schlimmeres verhindert werden.

 1 Minuten Lesezeit (161 Wörter)

Das war bereits der zweite versuchte Anschlag auf die 15 Monate alte Hündin. Die Besitzerin hat bereits Anzeige bei der Polizei gestellt und der Giftköder wurde für genauere Untersuchungen eingeschickt. Nur durch das schnelle Handeln der Tierärztin konnte Schlimmeres verhindert werden und es sind keine Folgeschäden zu erwarten. Hundebesitzer aus der Gegend sollten aktuell besonders ihre Augen offen halten, bis der Vorfall geklärt und der Angreifer ausgeforscht werden konnte!

ANZEIGE

Evita aus dem Gailtal ist eine Tervueren-Hündin. Dank dem schnellen Eingreifen sind keine Folgeschäden zu erwarten. - © KK

Weitere Haustiere vergiftet

Leider war das aber nicht der erste Vorfall. Im vergangenen Sommer sind bereits zwei kleine Kätzchen an Giftködern gestorben, ein kleiner Hund hat es nur knapp überlebt. In allen Fällen wurden Giftköder gefunden. Die Polizei ermittelt, sollte jemand Informationen zu den Vorfällen oder etwas beobachtet haben, meldet es bitte umgehend der nächsten Polizeidienststelle!

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (507 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE