Zum Thema:

22.05.2019 - 17:27Die Gruppen­gegner des EC KAC stehen fest22.05.2019 - 15:03Kameraden retteten Reh­kitz aus Bahn­unter­führung21.05.2019 - 17:34LR Schuschnig will Öffentlichen Verkehr in Kärnten reformieren21.05.2019 - 16:19Ehrung für Verkehrspolizisten
Leute - Klagenfurt
© pixabay

Am 5. April

„Fridays For Future“-Demo geht in die zweite Runde

Klagenfurt – 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden am Freitag, den 5. April, ab 12 Uhr in Klagenfurt am Heiligengeistplatz zur zweiten "Fridays For Future"-Demo erwartet.

 1 Minuten Lesezeit (168 Wörter)

Die „Fridays For Future“-Bewegung ist eine globale Bewegung, welche von der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg initiiert wurde. Weltweit findet immer freitags ein Schulstreik statt, durch welchen die Schülerinnen und Schüler die Politik dazu bringen wollen, mehr Maßnahmen gegen den Klimawandel einzuleiten.

1.000 Leute kamen zur ersten Demonstration

Am 15. März fand bereits ein erster Streik in Klagenfurt statt, bei dem entgegen der erwarteten 200 TeilnehmerInnen über 1.000 Leute demonstrierten. Die Idee für „Fridays For Future Klagenfurt“ hatten die beiden Schülerinnen Hanna Eberdorfer und Lena Woschitz. Ihr Ziel sei es, laut Lena Woschitz, „so viele Menschen wie möglich zu erreichen und dazu zu bringen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten!“ Die AKS Kärnten Koroška (Aktion kritischer Schüler_innen) und die Grüne Jugend unterstützen die Organisation.

Die nächste Demonstration in Klagenfurt findet am 5. April statt. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Heiligengeistplatz und sie dauert voraussichtlich bis 15 Uhr. Die VeranstalterInnen rechnen mit etwa 800 TeilnehmerInnen.

Weitere Informationen unter: www.fridaysforfuture.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (75 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE