Zum Thema:

20.04.2019 - 11:57E-Bike-Fahrer kracht gegen PKW20.04.2019 - 09:0423-Jähriger übergoss sich mit heißem Öl19.04.2019 - 16:25Diebe stahlen drei Elekto-Bikes19.04.2019 - 16:01Telefon­betrug: Dieb gab sich als Chef aus
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Mit dem Suchtgifthandel erzielte das Paar Gewinnen in der Höhe von mehreren zehntausend Euro.
Mit dem Suchtgifthandel erzielte das Paar Gewinnen in der Höhe von mehreren zehntausend Euro. © LPD

Abnehmer in Villach und Klagenfurt

Drogen & Sturm­gewehre: Polizei schnappt Dealer-Ehepaar

Klagenfurt – Durch Hinweise aus der Bevölkerung und aus der Suchtgiftszene zu einem vermeintlichen Suchtgiftdealer im Stadtgebiet Klagenfurt gelang es Kriminalbeamte des operativen Kriminaldienstes des SPK Klagenfurt einen 38-jährigen Mann aus Klagenfurt und seine 40-jährige Ehefrau als Suchtgiftdealer auszuforschen und festzunehmen.

 1 Minuten Lesezeit (172 Wörter) | Änderung am 04.04.2019 - 11.56 Uhr

Aufgrund eines gerichtlich bewilligten Haftbefehls und einer angeordneten Hausdurchsuchung wurden beide am 25. Februar 2019 in einer Klagenfurter Wohnung festgenommen. Im Zuge der Ermittlungen konnten noch weitere Lager für Suchtgifte und Waffen ausgeforscht werden. An verschiedenen Örtlichkeiten konnten 1900 Gramm Cannabis, 55 Gramm Kokain, 30 Gramm Heroin, 110 Gramm Speed und Benodiazepine sowie 4 Waffen, darunter ein Sturmgewehr militärischer Herkunft, sichergestellt werden.

ANZEIGE
Die Herkunft der Waffen muss noch geklärt werden.

Die Herkunft der Waffen muss noch geklärt werden. - © LPD

Abnehmer in Klagenfurt, Villach & Völkermarkt 

Den Beiden konnte zwischen Jänner 2015 und dem 24. Feber 2018 der Verkauf von 500 Gramm Heroin, 40 Gramm Kokain, 2000 Gramm Cannabiskraut, 2800 Stück Benzodiazepine und 650 Stück XTC-Tabletten nachgewiesen werden. Arbeitsteilig wurden die genannten Suchtgifte gewinnbringend an eine Vielzahl von Abnehmern im Raum Klagenfurt, Villach und Völkermarkt verkauft. Nach derzeitigem Ermittlungsstand bestritt das Ehepaar so seinen Lebensunterhalt. Der daraus erzielte Gewinn liegt bei mehreren zehntausend Euro. Die Herkunft der Waffen wird noch geprüft. Das tatverdächtige Ehepaar wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Nach Abschluss der Ermittlungen werden beide der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (66 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (54 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE