Zum Thema:

18.08.2019 - 10:43Vierbeiner suchen Lebensplatz18.08.2019 - 10:43Fellnasen suchen Kuschelplatz16.08.2019 - 11:21Freilaufende Hunde: 4.000 Euro Strafe, weil Nach­bar die Nerven verlor11.08.2019 - 09:30Vierbeiner suchen Kuschelplatz
Leute - Klagenfurt
TiKo
© Tiko

TiKo Tiervermittlung

Fellnasen suchen Kuschelplatz

Klagenfurt – Tiere sind bekanntlich die besseren Menschen. Was gibt es also Schöneres als mit einem tierischen Freund zusammen zu leben? Auch diese Woche haben wir wieder zwei schnucklige Kuschler für euch, die einen Lebensplatz suchen.

 2 Minuten Lesezeit (302 Wörter) | Änderung am 07.04.2019 - 09.50 Uhr

Diese Woche suchen wieder zwei ganz besondere Tiere liebe Menschen, die ihnen ein Zuhause fürs Leben geben. Sie können im Tierschutz-Kompetenzzentrum (TiKo) in Klagenfurt kennengelernt und auch dort adoptiert werden.

Curtis und Arslan

ANZEIGE
Curtis und Arslan suchen gemeinsam einen letzten Kuschelplatz.

Curtis und Arslan suchen gemeinsam einen letzten Kuschelplatz. - © Tiko Klagenfurt

Infos zu den Tieren

Curtis und Arslan sind Notfellchen, die uns besonders am Herz liegen. Beide sind neugierig, verspielt und sehr zutraulich.

Die Mutter von Arslan und Curtis war Trägerin des FIP-Virus, welches sie während ihrer Trächtigkeit auf sie übertrug. Somit sind die Kater Träger des FIP-Erregers, den sie auch an andere Katzen durch direkten Kontakt übertragen können. Als Träger des Erregers kann eine Infektion jederzeit ausbrechen. Muss sie aber nicht! Katzen mit diesem Virus können durchaus ein langes Leben führen, müssen aber dafür in der Wohnung gehalten werden, um eine Übertragung des Erregers auf andere Katzen zu vermeiden.

Kommt es zum Ausbruch der Erkrankung, ist eine Heilung nicht mehr möglich. In absehbarer Zeit würde eine Katze dann über die Regenbogenbrücke gehen müssen. Es braucht also einen besonderen Freund, der die Katzen begleitet – vielleicht sehr lange, vielleicht auch etwas kürzer.

Weitere Informationen zu dieser Infektionskrankheit und ihren Verlauf geben Ihnen gerne der TiKo-Tierarzt und die TiKo-Tierarztassistentin.

Weitere Informationen zu den Tieren, zum Adoptionsablauf und zu sonstigen Themen rund um die Notfellchen gibt es auf der Homepage des TiKo (HIER) oder telefonisch unter der Telefonnummer 0463 435 410 oder natürlich direkt vor Ort im TiKo.

Tiere kennenlernen

Die Tiere kann man zu den offiziellen „Besichtigungszeiten“ oder nach telefonischer Vereinbarung kennenlernen.

Dienstag – Freitag: 12.30 – 16.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 12.30 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen

Spendenkonto

Austrian Anadi Bank
IBAN: AT965200000004009991
BIC: HAABAT2KXXX

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (17 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE