Zum Thema:

03.06.2019 - 19:41Neuer Organisator des GTI-Treffens wirft das Handtuch01.06.2019 - 16:30GTI-Treffen 2019: „Ein voller Erfolg!“01.06.2019 - 09:21GTI-Fahrer kollidierte mit Fußgänger28.05.2019 - 14:52Straßen­sperren während GTI Treffen zu erwarten
Leute - Villach
Heute wurden bereits erste Vorkehrungen getroffen.
Heute wurden bereits erste Vorkehrungen getroffen. © 5min.at

Die Bürgermeister sind sich einig:

GTI-Treffen 2019: „Wir sind bestens vor­bereitet!“

Faaker See & Velden – Mit dem heutigen Freitag, den 12. April 2019, wurden bereits erste Vorkehrungen für die kommenden GTI-Treffen getroffen. Die Landestraßenverwaltung stellte erste Betonleitwände bei den GTI-Hotspots auf. Wir haben mit Finkensteins Bürgermeister Christian Poglitsch sowie mit Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk gesprochen. Die beiden sind sich einig: "Die GTI-Freunde können kommen!"

 3 Minuten Lesezeit (386 Wörter) | Änderung am 12.04.2019 - 15.46 Uhr

Das offizielle GTI-Treffen startet zwar erst am 29. Mai 2019, trotzdem werden bereits heute, am 12. April 2019, erste Vorkehrungen für die GTI-Freunde getroffen. Der Grund: Wie jedes Jahr werden einige Vortreffen der Autofans erwartet. Darum wurden in Selpritsch bei Velden nun Betonleitwände aufgestellt. Auch weitere Vorkehrungen werden noch getroffen werden. Dies bestätigt  auch Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk gegenüber 5 Minuten Villach.

Betonleitwände wurden bereits aufgestellt

„Wir sind gut vorbereitet“, erklärt der Bürgermeister im Gespräch mit 5 Minuten. „Heute wurden erste Betonleitwände aufgestellt. Weitere Maßnahmen werden noch folgen“, betont Vouk. Welche das sein werden, erklärt der Bürgermeister auf Nachfrage genauer: „Auch heuer wird es wieder eine Kameraüberwachung geben, da sich diese in den letzten Jahren gut bewährt hat. Zudem werden wieder Bodenschwellen sowie Abschleppzonen eingerichtet.“ Weiters erklärt Vouk: „Bei den Gemeindestraßen wird es auch heuer wieder Einfahrtskontrollen geben. Diese sind nur für Anrainer und Anrainerinnen passierbar.“

Am 12. Mai werden die meisten GTI-Fahrer erwartet

Bereist im Vorfeld kann Vouk bestätigen: „Erste Erhebungen haben ergeben, dass das Wochenende rund um den 12. Mai 2019 eines der stärksten GTI-Wochenenden sein wird. Hier gibt es bereits zahlreiche Hotelbuchungen bei uns in der Region.“ Im Großen und Ganzen freut sich der Bürgermeister auf das Treffen und wünscht sich für die GTI-Freunde sonniges Wetter.

„GTI-Treffen verlagert sich zum Faaker See“

Auch in Faak am See werden schon fleißig Vorbereitungen getroffen. „In den letzten Jahren hat sich das GTI-Treffen stark zum Faaker See verlagert“, erklärt uns Finkensteins Bürgermeister Christian Poglitsch. Zwei Hotspots seien hier sehr beliebt bei den GTI-Fahrern. „Der eine ist die Turbokurve beim Campingplatz Arneitz“, erklärt uns Poglitsch. „Hier werden in Abstimmung mit der BH die üblichen Vorkehrungen getroffen.“

„Bitte nehmt Rücksicht auf die Anrainer“

Bei dem zweiten Hotspot handelt es sich um die Straße beim Bauernmarktgelände gegenüber von der A1 Tankstelle. „Wir werden die Situation dort mit Argusaugen kontrollieren“, verspricht Poglitsch den Anrainern. „Wenn notwendig werden wir auch in diesem Jahr wieder Sperrmaßnahmen und Geschwindigkeitsbegrenzungen setzen“, erklärt der Bürgermeister. Poglitsch betont: „Wir heißen natürlich alle GTI Fahrer herzlich Willkommen!“ Der Bürgermeister bittet die GTI-Freunde jedoch auch auf die Anrainer und Anrainerinnen Rücksicht zu nehmen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (59 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE