Zum Thema:

20.04.2019 - 20:01Wichtiger Sieg für den KAC!20.04.2019 - 14:18Pensionist um mehr als 20.000 € betrogen20.04.2019 - 11:57E-Bike-Fahrer kracht gegen PKW20.04.2019 - 09:0423-Jähriger übergoss sich mit heißem Öl
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Die Polizei bittet um Hinweise:

„Gib mir dein Geld!“: Ausgeraubt mitten in Klagenfurt

Klagenfurt – Ein 22-Jähriger wurde auf dem Weg vom Kardinalsplatz durch die Adlergasse in Richtung Hasnerschule in Klagenfurt überfallen. Der Täter forderte: „Gib mir dein Geld!“ und drückte sein Opfer gegen eine Hauswand. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen. 

 1 Minuten Lesezeit (225 Wörter) | Änderung am 12.04.2019 - 14.53 Uhr

Ein 22-jähriger Klagenfurter wurde am Donnerstag, den 11. April 2019, Opfer eines Raubes. Der Mann war nach eigenen Angaben auf dem Weg vom Kardinalsplatz durch die Adlergasse in Richtung Hasnerschule in Klagenfurt. Plötzlich wurde der Klagenfurter von einer unbekannten männlichen Person mit den Worten „Gib mir dein Geld!“ angesprochen.

Er drückte das Opfer gegen die Wand

Als sich der 22-Jährige umdrehen wollte, wurde er sofort an der Jacke erfasst. In weiterer Folge wurde der Klagenfurter vom Täter mit Gewalt gegen eine Hauswand gedrückt. Das Opfer bemerkte noch eine zweite unbekannte Person im Hintergrund. Aus Angst gab der 22-Jährige dem Täter sofort die Geldtasche. Anschließend riss der Täter dem Opfer seinen Rucksack vom Rücken und ließ ihn danach los. Der 22-Jährige lief auf schnellsten Weg nach Hause.

Aufgrund seines Schockzustandes erstattete der 22-Jährige erst heute, am 12. April 2019, um 9.30 Uhr die Anzeige bei der Polizei. Ihm entstand durch die Tat ein Schaden in der Höhe von zirka 400 Euro. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

Beschreibung des Täters:

Zirka 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, markantes Gesicht, dunkler Vollbart. Der Täter sprach mit einem ausländischen Akzent und war mit schwarzer Wintermütze, dunklem Pullover, dunkler Hose, sowie schwarzen Nike-Sneakers bekleidet.

Zur zweiten Person konnte das Opfer keine Angaben machen

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (158 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE