fbpx

Zum Thema:

23.02.2020 - 21:37Internationale Metal-Bands zu Gast in Klagenfurt23.02.2020 - 17:59Grüne Schmid-Tarmann: „Was wird mit altem Hallenbad geschehen?“23.02.2020 - 15:07Schöne Wohnung gesucht? Traum­wohnung bei Topmiete gefunden!23.02.2020 - 12:20Seitenspiegel ab­gerissen: Unbekannte beschädigten sechs PKW
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © fotolia

Schlägerung erst im Herbst möglich:

Witternitz­straße bis Oktober gesperrt

Klagenfurt – Die Witternitzstraße ist eine Allee mit Linden auf Privatgrund. Da die Bäume eine Sicherheitsgefährdung darstellen, wird die Straße bis zur Entfernung der Linden gesperrt. Aufgrund der Brutzeit sowie angrenzenden bereits bestellten Ackerflächen können die Bäume erst im September gefällt werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (55 Wörter)

Aufgrund der Brutzeit der Vögel, welche in den alten Linden nisten, und den bereits bestellten angrenzenden Äckern wird die Schlägerung der Allee erst Mitte September erfolgen. Die Straßensperre wurde daher bis 31. Oktober 2019 verfügt. Die Witternitzstraße ist eine kleine Verbindungsstraße südlich der Josef-Sablatnig-Straße auf Höhe Schloss Krastowitz.

Kommentare laden
ANZEIGE