Zum Thema:

16.06.2019 - 12:43Vertrags­verlängerung mit Matthew Neal11.05.2019 - 12:56Hochklassige Tennis-Turnierwoche ist beendet27.04.2019 - 12:25Marilena Dabora ist Kärntens erstes Top Talent25.04.2019 - 07:51KAC holt sich den Meister­titel
Sport - Klagenfurt
EC-KAC vs. Vienna Capitals
SYMBOLFOTO EC-KAC vs. Vienna Capitals © KK

Eröffnung der Endspielserie der Erste Bank Eishockey Liga am Sonntag

Rotjacken starten ins Finale

Klagenfurt/Wien – Ab Sonntagnachmittag, dem 14. April, steht der EC-KAC in der Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga den Vienna Capitals gegenüber, Spiel eins steigt in der Bundeshauptstadt.

 1 Minuten Lesezeit (228 Wörter)

Das Finale der Erste Bank Eishockey Liga bringt eine Neuauflage der Titelduelle von 2013 und 2017 zwischen den Vienna Capitals und dem EC-KAC. Eröffnet wird die Endspielserie am Sonntagnachmittag, dem 14. April, Spielbeginn um 14.00 Uhr in Wien.

In seiner insgesamt 21. Finalserie steht der EC-KAC ab Sonntag zum dritten Mal in Folge und zum vierten Mal insgesamt  den  Vienna  Capitals gegenüber. Im Verlauf der bisherigen Play-Offs kassierten die Klagenfurter im Schnitt nur 2,11 Gegentreffer pro Partie. Insgesamt gewann  der EC-KAC im bisherigen Saisonverlauf exakt zwei Drittel seiner Spiele, eine höhere Winning Percentage konnten die Rotjacken in insgesamt 18 Spielzeiten seit der Liga-Neugründung im Jahr  nur zwei Mal vorweisen.

Wie die Rotjacken (63 Spiele) halten die Capitals (66  Begegnungen) aktuell  bei  21 Saisonniederlagen, in den sechs direkten Saisonduellen  hat  der  Hauptstadtklub  mit  13:5  Punkten  und  16:14  Toren  die  Nase gegenüber den Klagenfurtern jedoch vorne.

Petri Matikainen, Head Coach des EC-KAC, zeigt sich zuversichtlich: „Zwei Schlachten liegen hinter uns, die dritte steht bevor. Wir treffen in der Finalserie auf einen sehr starken Gegner, der voll im Rhythmus steht und aus dem gewonnenen Spiel sieben am Freitag positiven Flow mitgenommen hat. Unsere Vorbereitung auf die Begegnungen mit den Capitals war gut, wir wissen sehr genau, was wir machen müssen, um erfolgreich zu sein, im Training haben wir in den letzten Tagen die Reize so gesetzt, dass wir sprichwörtlich schon in  diesem Zwei-Tage-Beat der Finalserie schlagen.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (26 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE