Zum Thema:

24.06.2019 - 10:45Diebe stahlen Werkzeug aus Kasten­wagen23.06.2019 - 12:59Medizinischer Notfall am Dreiländereck17.06.2019 - 21:46Tresor aus Ein­familien­haus gestohlen12.06.2019 - 12:59Diebstahl während LKW-Fahrer schlief
Leute - Villach
v.l.: Vizebg. Ing. Reinhard Antolitsch, Bgm. Erich Kessler, Vizebgm. Karl Zußner und LH Stv. Dr. Beate Prettner.
v.l.: Vizebg. Ing. Reinhard Antolitsch, Bgm. Erich Kessler, Vizebgm. Karl Zußner und LH Stv. Dr. Beate Prettner. © Gailtal-Journal

Seit 16 Jahren im Amt:

Bürgermeister Kessler wurde Ehrenring verliehen

Arnoldstein – Dem langjährigen Bürgermeister von Arnoldstein Erich Kessler wurde am vergangenen Donnerstag, dem 11. April, eine besondere Ehre zuteil. Für seine Leistungen und Verdienste wurde ihm der Ehrenring der Marktgemeinde Arnoldstein verliehen.

 5 Minuten Lesezeit (643 Wörter)

Bereits im Jahr 1962 wurden in einem Statut die Bestimmungen für die Verleihung des Ehrenringes der Marktgemeinde Arnoldstein festgelegt. Dort wurde bestimmt, dass der Gemeinderat für hervorragende und besondere Leistungen und Verdienste, die der Marktgemeinde Arnoldstein zur Ehre gereichen, den Ehrenring verleihen kann. Durch die schriftliche Eingabe von Herrn Martin Stuppnig aus Arnoldstein angeregt, beschloss der Gemeinderat der Marktgemeinde Arnoldstein einstimmig, Erich Kessler den Ehrenring der Marktgemeinde Arnoldstein zu verleihen.

Seit 16 Jahren im Amt

Erich Kessler bekleidet nunmehr seit 16 Jahren das Amt des Bürgermeisters in der Marktgemeinde Arnoldstein und ist darüber hinaus seit 1985 politischer Mandatar im Gemeinderat. In diese Ära fallen bedeutsame Projekte wie die Revitalisierung der Klosterruine Arnoldstein, der Umbau des Gemeindeamtes zu einem Bürgerservicezentrum, die Errichtung des Fernwärmenetzes in den Ortsbereichen Arnoldstein und Gailitz und viele mehr.

Die Ehrenämter Kesslers

Abgesehen von den vielen umgesetzten Projekten, muss auch auf die vielen Ehrenämter von Erich Kessler hingewiesen werden. Seit 44 Jahren ist er im Vereinsgeschehen der Marktgemeinde Arnoldstein tätig hat damit einen beträchtlichen Teil seines Lebens in den Dienst der Allgemeinheit gestellt.

Ehrenämter:

Bürgermeister Erich Kessler bekleidet folgende Ehrenämter:

– Gründungsmitglied und Funktionär im Verein zur Revitalisierung der Klosterruine Arnoldstein
– Gründungsmitglied der Naturfreunde – Ortsgruppe Arnoldstein
– Gründungsmitglied der Dorfgemeinschaft Erlendorf
– Gründungsmitglied und Schirmherr des Familientrachtenvereines Arnoldstein
– Funktionär im Verein Volksheim
– Funktionär, Mitglied und Sänger beim MGV Almrausch seit 1985
– Funktionär im ARBÖ – Ortsclub Arnoldstein
– Präsidentenfunktion beim SV Arnoldstein
– Präsidentenfunktion und Vereinsvorstand im TC Arnoldstein
– Präsidentenfunktion und Vereinsvorstand im Verein OK Skitour 3

Der Ehrenringträger hat es sich zu seinem Credo gemacht, die Bereitschaft zum Dialog und Diskurs niemals zu verweigern und konnte dadurch viele wichtige Richtungsentscheidungen für die Marktgemeinde Arnoldstein parteiübergreifend herbeiführen.

Festliche Ehrenring-Verleihung

Die Verleihung des Ehrenringes fand am Donnerstag, dem 11. April, im Kulturhaus Gailitz statt und der Einladung der beiden Vizebürgermeister Ing. Reinhard Antolitsch und Karl Zußner folgten rund 200 Ehrengäste. Musikalisch begrüßt wurden diese vom Eisenbahnermusikverein Trachtenkapelle Arnoldstein, unter der Leitung von Johann Egger, vom Grenzlandchor Arnoldstein unter der Leitung von Prof. Hedi Preissegger, und vom Moderator des festlichen Abends, Amtsleiter Gernot Obermoser.

Die besondere Verbundenheit des Grenzlandchors zum zukünftigen Ehrenringträger konnte man schon aus dem ersten Liedbeitrag ablesen. Denn Chorleiterin Professorin Hedi Preissegger textete das Lied „Jå griaß enk Gott“ auf einen sichtlich gerührten Erich Kessler um.

Kurzfilm über Kesslers Umfeld

Als Laudatio ließ sich Ernst Thurner, als Jugendfreund von Erich Kessler und Obmann des Filmclubs Villach, etwas ganz Besonderes einfallen. Über ein Jahr hinweg recherchierte Thurner im Umfeld Kesslers und stieß dabei auf zehn sogenannte „Mini-Laudatoren“, welche in Interviews ihre Sichtweisen, Beziehungen und Anekdoten zu Erich Kessler aber auch seine herausragenden Leistungen preisgaben. Daraus formte Thurner einen 20-minütigen Kurzfilm, welcher dem gespannten Publikum vor der darauffolgenden Ehrenringverleihung als Laudatio präsentiert wurde.

Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr.in Beate Prettner und Vizebürgermeister Ing. Reinhard Antolitsch hoben in ihren Ansprachen unisono den Menschen Erich Kessler hervor. „Ob als seinerzeitiger Fußballspieler oder späterer Funktionär, durch sein ausgeprägtes soziales Verständnis und Handeln gebührt Erich diese Auszeichnung ohne jeden Zweifel!“ so die Landeshauptmann-Stellvertreterin.

ANZEIGE
LH Stv. Beate Prettner und Bgm. Erich Kessler

LH Stv. Beate Prettner und Bgm. Erich Kessler - © Gailtal-Journal

Weitere Ehrengäste

Bei der Verleihung dabei waren außerdem Bezirkshauptmann Dr. Bernd Riepan, Pfarrer Dr. Johann Sedlmaier, Diakon Oskar Pöcher, Bgm. Ing. Florian Tschinderle, Bgm. Klaus Glanznig, Ehrenringträger Alt-Bgm.RR Gerwald Steinlechner und Ehrenringträger Prof. Bernhard Wolfsgruber.

Herzliche Gratulation!

Auch wir von der 5-Minuten-Redaktion beglückwünschen den „frischgebackenen“ Ehrenringträger und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg, Glück und vor allem Gesundheit.

ANZEIGE
gm. Erich Kessler mit Frau Sissi, Kinder, Schwiegerkinder, Enkel und Schwiegermutter

gm. Erich Kessler mit Frau Sissi, Kinder, Schwiegerkinder, Enkel und Schwiegermutter - © Gailtal-Journal

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (19 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE