Zum Thema:

25.06.2019 - 19:21FPÖ Germ warnt: Lehrkörper stoßen an ihre Grenzen25.06.2019 - 16:56Leberkas-Pepi kommt in die CityArkaden25.06.2019 - 09:07Klagenfurter Neurotag findet erneut statt25.06.2019 - 07:33Gönn dir ein Glas, beim Biowein­festival 2019
Politik - Klagenfurt
Wie die ÖVP heute bekannt gab, wird der Landesrat aus gesundheitlichen Gründen abgelöst.
Wie die ÖVP heute bekannt gab, wird der Landesrat aus gesundheitlichen Gründen abgelöst. © LPD Kärnten, Peter Just/Dieter Kulmer Photography

Aus gesund­heitlichen Gründen

LR Ulrich Zafoschnig legt Amt nieder

Klagenfurt – Bereits vor einigen Wochen hat sich Landesrat Ulrich Zafoschnig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Am Montagabend, den 15. April 2019, gab die ÖVP nun bekannt, dass Zafoschnig aus gesundheitlichen Gründen abgelöst wird. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter) | Änderung am 15.04.2019 - 19.50 Uhr

Seit April 2018 war Zafoschnig als Landesrat tätig. Er war für Wirtschaft, Tourismus, Industrie sowie für den Mobilitäts-Bereich zuständig. Doch bereits seit einigen Wochen hat sich Zafoschnig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Bis 2018 war er Vorstand des Kärntner Ausgleichszahlungsfonds.

Schuschnig übernimmt Amt des Landesrates

Wie die ÖVP heute, am Montag, den 15. April 2019, bekannt gab, zieht sich der ÖVP Landesrat Ulrich Zafoschnig aus gesundheitlichen Gründen zurück. Wie Medien berichten, wird Sebastian Schuschnig in die Fußstapfen des Landesrates treten. Dies wurde im ÖVP-Parteivorstand beschlossen. Schuschnig war in seiner Berufslaufbahn bereits Stellvertreter vom ehemaligen Landesrat Christian Benger. Aktuell ist er Landesparteisekretär und in einer Anwaltskanzlei tätig.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (7 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE