Zum Thema:

26.06.2019 - 18:38Neue Ära im „Szene­pub P2“: Betreiber gesucht26.06.2019 - 17:54Dritte T&G Filliale er­öffnet in Villach26.06.2019 - 17:19Jungunter­nehmerin über­rascht ihr Gäste mit Wasser­zerstäuber26.06.2019 - 16:00Villachs Sommer bietet Kultur für alle Sinne
Aktuell
© LPD

Blutjunge Freundin musste Heroin abholen

16-Jährige als Drogenlieferantin

Klagenfurt/Villach – Zwei Pärchen aus Klagenfurt und Villach finanzierten sich die eigene Sucht durch Verkauf von Heroin. Eine Drogenlieferanten war erst junge 16 Jahre alt. Die monatelangen Ermittlungen konnten nun beendet werden.

 2 Minuten Lesezeit (280 Wörter)

Beamte des Bezirkspolizeikommandos Villach-Land (KKD Suchtgiftgruppe) führten von November 2018 bis März 2019 umfangreiche Ermittlungen gegen eine mehrköpfige Tätergruppe wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Suchtgifthandels in den Bezirken Villach-Land, Klagenfurt-Land sowie in den Stadtgebieten von Klagenfurt und Villach durch. Es konnten bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt mehrere Festnahmeanordnungen erwirkt werden.

Am 20. März ab 5.00 Uhr vollzogen mehr als 40 Beamte des BPK Villach-Land gemeinsam mit Beamten des EKO Cobra, des Landeskriminalamts Kärnten (Ermittlungsbereich Suchtgift) und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) die angeordneten Festnahmen und Hausdurchsuchungen.

16-Jährige holte Heroin ab

Ein 21-jähriger Klagenfurter wird beschuldigt seit Jahresbeginn in Klagenfurt und Klagenfurt-Land zwischen 4.500 und 5.000 Gramm Heroin zu einem Grammpreis zwischen € 25,- und € 40,- erworben zu haben. Ca. 2500 Gramm des erworbenen Heroins verkaufte er an einen 22-jährigen Mann aus dem Bezirk Villach-Land gewinnbringend weiter. Vertretungsweise wurde das Heroin auch von der Lebensgefährtin des 22-jährigen, eine damals 16-jährige,  abgeholt. Die beiden werden beschuldigt gemeinsam ca. 2.000 Gramm Heroin in Villach, Villach-Land und Klagenfurt-Land an mindestens 35 Abnehmer im Alter zwischen 16 und 22 Jahren gewinnbringend verkauft  zu haben.

Der 21-jährige Klagenfurter wird weiters beschuldigt, gemeinsam mit seiner 28-jährigen Lebensgefährtin aus Klagenfurt  ca. 1.200 Gramm Heroin an mindestens 30 Abnehmer, vorwiegend zwischen 16 und 22 Jahren, gewinnbringend verkauft zu haben.

Den größten Teil des erwirtschafteten Gewinns verwendeten beide Pärchen zur Finanzierung der eigenen Sucht. Insgesamt dürfte jedes Pärchen von November 2018 bis März 2019 ca. 500 Gramm Heroin konsumiert haben.

Der 21-jährige Klagenfurter, der 22-jährige Villacher und die mittlerweile 17-jährige Klagenfurterin wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Die 28-jährige Klagenfurterin wurde, aufgrund eines umfassenden Geständnisses, auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (46 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (45 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE