Zum Thema:

19.04.2019 - 19:20Brauchtum in Villach: Hier brennen Oster­feuer11.04.2019 - 20:56Techelsberg: 34. traditionelles Oster­schießen30.01.2019 - 19:41Arnoldstein legt Wert auf Kunst, Tradition und Umwelt28.12.2018 - 19:40Gibt es dieses Silvester kein Blei­gießen mehr?
Leute - Villach
Stadträtin Katharina Spanring mit Hedi Preissegger beim Marterl in Egg.
Stadträtin Katharina Spanring mit Hedi Preissegger beim Marterl in Egg. © KK

Gelebte Tradition:

Beliebtes Oster­singen beim Marterl in Egg

Egg – Eine lieb gewordene Tradition ist das Ostersingen beim Marterl in Egg am Faaker See. Zu diesem lädt am Ostermontag, 22. April, ab 15 Uhr Tourismusreferentin Katharina Spanring gemeinsam mit dem Tourismusverband Villach und Chorleiterin Hedi Preissegger auch heuer wieder ein.

 1 Minuten Lesezeit (148 Wörter)

„Singen ist für die Kärntnerinnen und Kärntner Ausdruck der Lebensfreude, Musik für viele ein Lebenselixier“, sagt Spanring. „Die Kärntner singen, wenn sie fröhlich sind, sie singen bei der Arbeit und wenn sie Trost suchen.“

„In die Berg bin i gern“

Im Rahmen des Ostersingens werden wieder weit über Kärntens Grenzen bekannte Lieder wie „Das Radl der Zeit“, „In die Berg bin i gern“ oder „In da Mölltalleitn“ erklingen, die zu einem großen Teil aus der Feder Gretl Komposchs stammen. Heuer wieder mit dabei ist die Kindervolkstanzgruppe Villach, die die Teilnehmenden auch in diesem Jahr mit ihren Darbietungen erfreuen wird. „Ich freue mich auf eine vergnügliche Zeit mit den Freundinnen und Freunden des Kärntner Liedes“, sagt Spanring. Bei Schlechtwetter findet das Singen im Hotel Karnerhof statt.

Ostersingen

Wann: Ostermontag, 22. April

Wo: Beim Marterl in Egg

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (18 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE