Zum Thema:

20.04.2019 - 11:57E-Bike-Fahrer kracht gegen PKW20.04.2019 - 09:0423-Jähriger übergoss sich mit heißem Öl19.04.2019 - 16:25Diebe stahlen drei Elekto-Bikes19.04.2019 - 16:01Telefon­betrug: Dieb gab sich als Chef aus
Sport - Klagenfurt
© KK

Wien gelang der Ausgleich nicht

EC KAC gewinnt zweites Match der Finalserie!

Klagenfurt – In der restlos ausverkauften Stadthalle spielte der EC-KAC heute, am 16. April 2019, gegen die Vienna Capitals. Die Rotjacken konnten das Spiel mit 1:0 für sich entscheiden!

 1 Minuten Lesezeit (149 Wörter) | Änderung am 16.04.2019 - 21.58 Uhr

UNGLAUBLICH! Der EC-KAC konnte das Heimspiel in der Finalserie 2019 der Erste Bank Eishockey Liga gegen die Vienna Capitals für sich entscheiden. Die Rotjacken erspielten im zweiten Match ein hervorragendes 1:0. Die Vienna Capitals müssen nach ihrem Sieg am Sonntag nun mit einer Niederlage kämpfen.

Wien gelang der Ausgleich nicht

Bereits die Anfangsphase gehörte den Klagenfurtern. Wien kam zwar vermehrt ins rot-weiße Drittel, aber zu keiner wirklichen Torchance. In der 18. Minute zog Adam Comrie, linksstehend, knapp nach der blauen Linie ab. Den Schuss lenkte Stefan Geier zum 1:0 ins Tor. Gleich zu Beginn des zweiten Drittels hatten die Capitals den Ausgleich am Schläger. Doch Vause traf dreimal nur die Schienen des KAC-Goalies. Mit guten Chancen auf beiden Seiten begann der letzte Abschnitt. In der Schlussphase stellte der KAC auf volle Defensive um.  Wien gelang der Ausgleich nicht mehr, dafür den Klagenfurtern jener in der Serie.
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (154 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE