Zum Thema:

19.05.2019 - 13:03Brand in Mülldeponie: Sieben Feuerwehren rückten aus19.05.2019 - 10:17Hund biss tankendem Villacher ins Bein19.05.2019 - 10:08Steirer prallte gegen Kleintransporter18.05.2019 - 17:28Afghane attackierte seine Freundin
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © ADOBE STOCK 116059668

Bei Klagenfurter Tankstelle

Telefon­betrug: Dieb gab sich als Chef aus

Klagenfurt – Am letzen Wochenende telefonierte ein Betrüger mit der Mitarbeiterin einer Tankstelle in Klagenfurt und gab sich dabei als Chef eines Treibstofflieferanten aus. Im Zuge des Gesprächs konnte er die Mitarbeiterin dazu bringen, ihm BITCOIN Gutschriften und Freischaltcodes zu nennen. Dabei entstanden mehrere Hundert Euro Schaden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (96 Wörter) | Änderung am 19.04.2019 - 16.49 Uhr

Am Abend des 14. Aprils, gegen 20 Uhr, wurde die Mitarbeiterin einer Klagenfurter Tankstelle von einem Mann angerufen, der sich als Chef eines Treibstofflieferanten ausgab. Im Gespräch erklärte der Mann der Mitarbeiterin, dass ein Update durchzuführen wäre und BITCOIN Gutschriften aus dem Sortiment genommen werden müssten.

Mehrere Hundert Euro Schaden

Im Lauf des Gespräches gewann der Anrufer das Vertrauen der Angestellten und lockte ihr die geforderten BITCOIN Gutschriftsnummern und die dazugehörigen Freischaltcodes heraus. Ein nachträgliches Stornieren der Beträge war nicht möglich. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (13 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE