Zum Thema:

15.07.2019 - 19:13Austria Klagen­furt freut sich über neues Wap­pen und Exklusiv­partner15.07.2019 - 18:40Auf einem Klagen­furter Firmen­areal flogen die Fäuste15.07.2019 - 18:34Italienischer Bot­schafter zu Be­such in Klagen­furt15.07.2019 - 16:36Stars im An­flug auf Kärnten
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Der 69-Jährige verlieh das Geld mit Glauben an das Gute im Menschen

Pensionist um mehr als 20.000 € betrogen

Klagenfurt – Ein 65-jähriger Pensionist aus Klagenfurt verlieh im guten Glauben und der Zusicherung der Rückzahlung im Zeitraum von August 2018 bis Dezember 2018 Bargeldbestände in der Höhe von etwa 17.100 Euro an einen 40-jährigen Klagenfurter.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (57 Wörter)

Aktuell hat der 40-Jährige keinen aufrechten Wohnsitz in Österreich, zudem ist sein Aufenthaltsort derzeit unbekannt. Weiters erwarb der Pensionist einen PKW im Wert von 4.200 Euro und stellte dieses Fahrzeug dem 40-Jährigen zum Gebrauch zur Verfügung. Bis dato erfolgte weder eine Rückzahlung, noch eine Rückgabe des Fahrzeuges. Aus diesem Grund wurde Anzeige erstattet.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (23 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE