Zum Thema:

22.05.2019 - 14:48Weiterer Masern­verdachts­fall nicht be­stätigt21.05.2019 - 17:34LR Schuschnig will Öffentlichen Verkehr in Kärnten reformieren17.05.2019 - 12:09Masern haben Kärnten weiter im Griff15.05.2019 - 14:11Unterstützung für erfolgreichen Abschluss
Aktuell - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © fotolia.com | andriano_cz

Neun Erkrankungen

Masern: Neuer Verdachtsfall wird im Labor abgeklärt

Kärnten – Ein neuer Masern-Verdachtsfall, der am Samstag auftrat, wird aktuell im Labor untersucht. Der Fall sei noch nicht bestätigt, informiert heute, Sonntag, die Sanitätsdirektion des Landes Kärnten. Damit gibt es aktuell in Kärnten neun bestätigte Erkrankungen und zwei Verdachtsfälle.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter) | Änderung am 21.04.2019 - 15.08 Uhr

In Kärnten gibt es derzeit neun bestätigte Masernerkrankungen und zwei Verdachtsfälle. Ein neuer Fall, der am Samstag, 20. April, gemeldet wurde, wird aktuell im Labor untersucht – dies wird in einer heutigen Aussendung des Landes Kärnten mitgeteilt.

Alles rund ums Impfen

Im Klagenfurter Gesundheitsamt wird ab Dienstag, 23. April, wieder zu den normalen Zeiten geimpft. Nämlich wochentags von 10 bis 12 Uhr sowie zusätzlich jeden Dienstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr. Außerdem findet am 24. April der „Lange Abend des Impfens“ statt. Geimpft wird an diesem Tag in allen Gesundheitsämtern Kärntens von 16 bis 19 Uhr.

Alle Informationen rund um die kostenlosen Impfangebote für die Kärntner Bevölkerung findest du hier.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (3 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (5 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE