Zum Thema:

20.05.2019 - 11:28Brennendes Polizeiauto: Täter wurde geschnappt20.05.2019 - 07:15Diebe stahlen PKW-Anhänger19.05.2019 - 10:28Betrunkener verletzte sich bei Einbruch selbst19.05.2019 - 10:17Hund biss tankendem Villacher ins Bein
Aktuell - Villach
An der Suchaktion waren 15 Einsatzkräfte der Bergrettung Radenthein und Villach, sowie Polizeibeamte und der Polizeihubschrauber beteiligt.
SYMBOLFOTO An der Suchaktion waren 15 Einsatzkräfte der Bergrettung Radenthein und Villach, sowie Polizeibeamte und der Polizeihubschrauber beteiligt. © BM.I/Egon Weissheimer

Alpine Notlage:

Wanderer verloren die Orientierung

Ferndorf – Am Nachmittag des gestrigen Ostersonntags, dem 21. April, unternahmen drei 18-jährige und ein 31-jähriger Urlauber aus Deutschland kurz entschlossen von Radenthein aus eine Wanderung im Bereich des Mirnocks.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (96 Wörter)

Bei der Wanderung stiegen die Männer immer weiter in Richtung Gipfel auf, obwohl sie dabei teilweise knietief im Schnee einsanken. Beim Abstieg vom Gipfel verloren die Wanderer die Orientierung und setzten aufgrund der Schneelage, unzureichender Ausrüstung und der Erschöpfung einen Notruf ab.

Suchaktion erfolgreich

Im Zuge einer Suchaktion, an der sich neben 15 Einsatzkräften der Bergrettung Radenthein und Villach, Polizeibeamte und der Polizeihubschrauber beteiligten, konnten die Männer gegen 19.50 Uhr in rund 1.900 Metern Seehöhe im Gemeindegebiet von Ferndorf erschöpft aufgefunden werden. Sie wurden vom Hubschrauber aufgenommen und unverletzt zu Tal geflogen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (37 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE