Zum Thema:

19.08.2019 - 17:35Auf hei­mischem Eis: KAC gegen die Grizzlys Wolfs­burg18.08.2019 - 11:51EC KAC feiert Sieg beim 21. Pavol Zábojník-Gedenk­turnier15.08.2019 - 16:05Ungefährdeter Erfolg gegen den MHC Nové Zámky14.08.2019 - 09:55KAC bei Testspiel­auftakt in der Slowakei
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC/Kuess

Auswärtssieg in Wien

Rotjacken mit 3:2 Siegen in Führung

Klagenfurt/Wien – Defensiv herausragende Rotjacken schafften am Montagabend das angestrebte Break in der Finalserie: Der EC-KAC gewann in Wien mit 2:0 und führt in der Finalserie nun mit 3:2.

 2 Minuten Lesezeit (289 Wörter) | Änderung am 22.04.2019 - 20.37 Uhr

Das Duell am Montagabend endet mit einem 2:0 für die Klagenfurter, welche somit das angestrebte Break erreicht haben. Am Mittwoch treffen die beiden Mannschaften erneut aufeinander, der EC-KAC könnte zu Hause den Sack zuziehen und das Finale in der Heimhalle gewinnen. Das letzte Mal ging der Pokal 2013 an die Rotjacken, am Mittwoch könnte der KAC den bereits 31. Titel fixieren.

Matikainen: „Exzellentes Spiel von beiden Teams“

„Das war ein exzellentes Eishockeyspiel von beiden Teams, das am Ende wir gewonnen haben. Darüber freuen wir uns, aber das bringt uns nicht von unserem Weg ab, den wir eingeschlagen, den wir uns vorgenommen haben. Heute war ein guter Tag und morgen werden wir wieder von vorne beginnen und hart dafür arbeiten, dass es ebenfalls ein guter Tag wird. Übermorgen das gleiche Prozedere. Heute waren wir diszipliniert, haben die Intensität mit vier Linien hochgehalten und defensiv, gestützt auf unseren Goalie, stark gespielt“, so Petri Matikainen, Head Coach des EC-KAC.

Ticketverkauf startet am Dienstag um 9 Uhr

Mit dem ersten Auswärtssieg im fünften Spiel der Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga 2019 verfügt der EC-KAC zum ersten Mal in diesem Duell mit den Vienna Capitals über einen Vorsprung. Die Rotjacken haben nun am kommenden Mittwoch, Spielbeginn 20.20 Uhr, auf eigenem Eis die erste von zwei Chancen, sich den 31. Meistertitel der Klubgeschichte zu sichern. Tickets für diese Partie gehen am Dienstag um 9.00 Uhr in den Vorverkauf, die Verlängerung von Abo-Plätzen läuft in der Folge noch bis 12.00 Uhr, sodass am Dienstagnachmittag noch vereinzelte, nicht verlängerte Dauerkartenplätze in den freien Verkauf gelangen werden. Übertragen wird dieses sechste Endspiel wieder sowohl von ServusTV als auch von Sky Sport Austria, jeweils im linearen TV und als Online-
Videostream.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (125 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE