Zum Thema:

15.07.2019 - 15:47Nach Beziehungs­streit: Fahr­zeug­halterin bleibt auf Schaden sitzen15.07.2019 - 15:12Einbruch in Villacher Lokal: Hunderte Euro ge­stohlen15.07.2019 - 15:08Schwer verletzt: Wanderer stürzte in Steil­rinne15.07.2019 - 12:44Shoppen bis spät in die Nacht
Aktuell - Villach
© FF Arnoldstein

Totalschaden:

Sattelzug durchbrach Mittel­leitschiene

Arnoldstein – Ein 42-jähriger Mann aus der Türkei lenkte am 24. April 2019 gegen 1.15 Uhr einen Sattelzug auf der Südautobahn Höhe Raststätte Südrast, Gemeinde Arnoldstein, in Fahrtrichtung Wien. Aus bisher unbekannter Ursache durchbrach er dort beide Mittelleitschienen und kam mit dem Sattelzug quer über beide Fahrstreifen Richtung Italien zum Stillstand.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (63 Wörter) | Änderung am 24.04.2019 - 08.19 Uhr

Am Sattelzug entstand ein Totalschaden. Die Mittelleitschiene wurde über eine Länge von etwa 50 Metern schwer beschädigt. Der Lenker blieb unverletzt – ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Im Zuge der Bergung wurde der Verkehr in Richtung Italien von 1.30 Uhr bis 5 Uhr über den Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Im Einsatz standen die FF Arnoldstein mit drei Fahrzeugen, die Asfinag und die Polizei.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (7 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE