Zum Thema:

22.05.2019 - 18:27Strand­camping Gruber startet neu durch!13.05.2019 - 11:43Gewinnspiel: Ein Hauch von Sarajevo in Villach09.05.2019 - 12:21Der Frühling bringt ein neues Café in die Stadt05.05.2019 - 16:22Die LaserzoneX ist eröffnet!
Aktuell - Klagenfurt
Ungestörter Badespaß für die ganze Familie dank rauchfreier Badebrücken.
Ungestörter Badespaß für die ganze Familie dank rauchfreier Badebrücken. © Tinefoto/KK

Badespaß ohne stinkenden Qualm:

Rauch­freie Strand­bäder­eröffnung

Klagenfurt – Ab 1. Mai ist nicht nur der Sandstreifen am Wasser im Strandbad rauchfrei, sondern auch alle Badebrücken! Neben den drei Klagenfurter Strandbädern setzen auch die Bäder in Pörtschach und Krumpendorf auf rauchfreie Zonen.

 2 Minuten Lesezeit (335 Wörter) | Änderung am 25.04.2019 - 10.31 Uhr

Ab 1. Mai ist die Badesaison in den Klagenfurter Strandbädern eröffnet! Und es gibt viele Neuigkeiten: Badespaß auf rauchfreien Badebrücken, neue Spielplätze, gesunde Köstlichkeiten der Naturbäckerei Lagler und die Aktion „Badebuch“ der Kärntner Arbeiterkammer bieten Angebote für jedes Alter. Neben den drei Klagenfurter Strandbädern setzen auch die Bäder in Pörtschach und Krumpendorf auf rauchfreie Zonen.

Ohne Rauch geht´s auch

Bei den rauchfreien Badebrücken geht es nicht nur um die Eindämmung von Brandschäden an den Holzbrettern, sondern vor allem Gesundheits- und Umweltgedanken stehen hier im Vordergrund. „Mit der ganzen Familie Spaß haben, Erholung an der frischen Luft und ein Sprung in einen sauberen See – das wollen wir den Badegästen in den Klagenfurter Strandbädern bieten“, sagt Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz. „Dazu gehören ganz klar rauchfreie Zonen und ein Wörthersee ohne lästige Zigarettenstummel“, begründet STW-Bäderchef Ing. Gerald Knes diese Maßnahme und freut sich über die Mitwirkung und Unterstützung der Gemeinden Pörtschach und Krumpendorf, der Stadt Klagenfurt, des Tourismusbüros und des Landes Kärnten.

„Als gesunde und familienfreundliche Gemeinde ist es uns ein besonderes Anliegen, dass unser schöner Wörthersee nicht verschmutzt wird und die Kinder nicht an verschmutzten Stränden spielen müssen“, zeigt sich die Krumpendorfer Gemeindevorständin Helga Beschliesser begeistert.
Auch Mag. Silvia Häusl-Benz, Bürgermeisterin von Pörtschach, begrüßt diese Initiative sehr: „Das ist ein wunderbares Signal in Richtung Lebensqualität. Hier geht es nicht darum, etwas gegen Raucher zu unternehmen, sondern für alle Badebesucher ob jung oder alt eine angenehme und gesunde Umgebung am Wasser zu schaffen.“ Für LHStv.in Dr. Beate Prettner ist es ebenfalls ein Schritt in die richtige Richtung: „Dass Rauchen die Gesundheit massiv gefährdet, sollte jedem bewusst sein. Rauchen gefährdet aber auch die Gesundheit anderer Menschen: Ich unterstütze daher jede Initiative, die mithilft, das Rauchen auf öffentlichen Arealen einzuschränken und gesund durchatmen zu können.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (298 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE