Zum Thema:

22.07.2019 - 08:53EC PANACEO VSV holt schwedischen Abwehr­spieler18.07.2019 - 21:14Nach Sicher­stellung von Cannabis: 15 Personen ange­zeigt18.07.2019 - 20:31Scooter sind ge­fährlich: Vor allem, wenn sie vom Himmel fallen18.07.2019 - 17:29Starker Anreise­verkehr bei Bon Jovi und Starnacht
Leute
Ab 1. Mai verstärken diese 25 PolizistInnen die Kärntner Exekutive.
Ab 1. Mai verstärken diese 25 PolizistInnen die Kärntner Exekutive. © Landespolizeidirektion Kärnten

25 neue Polizisten und Polizistinnen:

Mit 1. Mai: Neue Verstärkung für die Polizei

Krumpendorf – Für acht Polizeischülerinnen und 17 Polizeischüler war heute, am 25. April 2019, ein ganz besonderer Tag! Sie erhielten ihre Dienstprüfungszeugnisse und werden ab Mai 2019 die heimischen Dienststellen verstärken.

 2 Minuten Lesezeit (293 Wörter)

Im SIAK-Bildungszentrum Kärnten in Krumpendorf konnten heute, Donnerstag, acht Polizistinnen und 17 Polizisten ihre Bestellungsdekrete nach ihrer erfolgreichen Dienstprüfung und ihrem Lehrgangsabschluss in Empfang nehmen.  Überreicht wurden die Abschlusszeugnisse durch den Generalsekretär im Innenministerium Hofrat Peter Goldgruber im Beisein von Landeshauptmann Peter Kaiser, Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß sowie der Leiterin des .SIAK/Bildungszentrums Kärnten, Oberst Edith Kraus‐Schlintl. Begleitet wurde die Landespolizeidirektorin von ihrem Stellvertreter Generalmajor Wolfgang Rauchegger.

Kohlweiß: „Eine Verjüngung tut der Polizei gut“

„Ich stehe hier als Sohn eines Polizisten vor Ihnen. Ihr Beruf genießt ein hohes Ansehen in der Öffentlichkeit, hat viele herausfordernde Aufgaben und birgt Begriffe wie Ethik, Sicherheit und Schutzgefühl in sich“, hob der Landeshauptmann hervor. Die 25 neuen Polizistinnen und Polizisten würden ab 1. Mai die hohe Qualität der Sicherheit in Kärnten sowie das „Sich-wohlfühlen-können“ weiter verstärken.  Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß betonte, dass Kärnten bei der Polizei eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Polizisten habe. „Kärnten braucht beides, und eine Verjüngung tut der Polizei gut“, so Kohlweiß. Ebenso wie Goldgruber verwies Kärntens ranghöchste Polizistin auf die zahlreichen Aufstiegschancen bei der Polizei. „Wir brauchen auch künftig Menschen mit Führungsverantwortung“, lautet ihr Appell.

Bei der Feier und Dekretübergabe waren außerdem Landesrat Martin Gruber, LAbg. Klubobmann Gernot Darmann, Krumpendorfs Bürgermeisterin Hilde Gaggl, der Leiter der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, Josef Heißl, Landesverwaltungsgerichts-Präsident Armin Ragossnig und Hermagors Bezirkshauptmann Heinz Pansi mit dabei.

Mit 1. Mai treten sie ihren Dienst an

Der 24‐monatige Lehrgang startete mit 1. September 2017 im Bildungszentrum der Sicherheitsakademie Krumpendorf. Diese Grundausbildung gliedert sich in einen theoretischen und zwei praktische Ausbildungsabschnitte. Mit 1. Mai 2019 werden die Aspirantinnen und Aspiranten ihren Dienst auf verschiedenen Polizeiinspektionen in unserem Bundesland antreten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (57 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE