Zum Thema:

16.06.2019 - 12:07Wer wird die nächste Miss Grand Prix?14.06.2019 - 12:29Superstars der 90er im V-Club30.05.2019 - 19:59DJ Wickbone feiert Jubiläum23.05.2019 - 17:45Sei dabei, wenn DJ Ran-D den V-Club zum beben bringt!
Leute
Auch Bert Wollersheim und seine Frau Yvonne gratulieren Marilena Dabora zum Gewinn.
Auch Bert Wollersheim und seine Frau Yvonne gratulieren Marilena Dabora zum Gewinn. © 5min

Gratulation:

Marilena Dabora ist Kärntens erstes Top Talent

Villach – Gestern, am 26. April, fand im V-Club das große Finale des ersten Carinthian Top Talents statt. Als verdiente Siegerin ging die Spittalerin Marilena Dabora hervor. Neben einer hochkarätigen Jury ließen es sich auch Ex-Rotlichtkönig Bert Wollersheim und seine Frau nicht entgehen, bei der Veranstaltung mit dabei zu sein. Auch wir von 5 Minuten waren natürlich vor Ort. 

 4 Minuten Lesezeit (578 Wörter) | Änderung am 27.04.2019 - 12.27 Uhr

Wer hat die schönste Stimme im ganzen Land? Auf diese Frage wurde gestern, Freitag, 26. April, eine Antwort gefunden. Im V-Club in Villach fand nämlich das Finale des Talentewettberwerbs Carinthian Top Talent statt. Dabei konnte Marilena Dabora sich gegen ihre Mitbewerber behaupten und den begehrten Preis mit nach Hause nehmen.

„So ein Gefühl hatte ich noch nie in meinem Leben“

„Es fühlt sich richtig gut an, so ein Gefühl hatte ich noch nie in meinem Leben. Singen ist für mich eigentlich nur ein Hobby, deshalb ist es für mich noch einmal eine größere Ehre, hier gewonnen zu haben“, schwärmt Kärntens erstes Top Talent Marilena Dabora. Für die Spittalerin waren aber auch die Auftritte davor ein echtes Highlight. „Die Ausscheidung am 25. Jänner war zum Beispiel richtig cool, da bin ich direkt ins Finale gekommen. Heute waren so viele Leute da, die Stimmung war großartig, einfach unglaublich“, erzählt Dabora gegenüber 5 Minuten und hält dabei stolz ihre Trophäe in der Hand. Für die Siegerin geht es demnächst in die Molamio Studios nach Graz, wo sie mit Top Produzent Hubert Molander an einer eigenen Aufnahme arbeiten wird. Außerdem gewinnt sie ein I-Pad der Firma Elbe,  sowie Wellnessaufenthalte und ein Glücksrad von Korona Resort & Entertainment Kranjska Gora.

ANZEIGE
Gewinnerin Marilena Dabora überzeugte mit ihrem Auftritt.

Gewinnerin Marilena Dabora überzeugte mit ihrem Auftritt. - © KK

Auftritt beim Oktoberfest im V-Club

„Wir sind total stolz, dass das Finale bei uns stattgefunden hat. Die Resonanz vom Publikum ist unglaublich“, schwärmt V-Club Chef Rüdiger Kopeinig gegenüber 5 Minuten. Auch er möchte die Talente weiterhin unterstützen. „Deshalb bekommt die Gewinnerin Marilena auch einen Auftritt hier im V-Cub im Zuge des Villacher Oktoberfestes 2019. Direkt auf der großen Bühne, vor über 2.000 Gästen„, so Kopeinig. Auch für die Zukunft wünscht er der Gewinnerin und den anderen Finalisten alles Gute.

Carinthian Top Talent geht in die nächste Runde?

Bewertet wurden die Auftritte der Kandidaten von einer hochkarätigen Jury. Unter anderem waren auch der Produzent Hubert Molander von den Molamio Studios in Graz, Gerald Regensburger von der AKM, und Manfred Wrussnig (Redakteur RTL, Puls 4, ATV) mit dabei. „Es ist schon etwas ganz besonders, beim ersten Carinthian Top Talent mit dabei zu sein. Wir wollen damit eine Serie starten und hoffen, dass es in Zukunft noch weitere Bewerbe dieser Art in Kärnten geben wird, vielleicht auch ausgeweitet„, erzählt uns der Veranstalter von NPG Events. Seiner Meinung nach haben die Teilnehmer es alle verdienter Weise ins Finale geschafft. „Jeder der Finalisten hat Talent, sonst wären sie nicht so weit gekommen. Die Künstler sollen aber nicht nur bei Carinthian Top Talent mitmachen, wir wollen sie auch weiterhin unterstützen“, so der Veranstalter. Das Event wurde in Kooperation mit NMR Events und dem V-Club veranstaltet.

Special Guest Bert Wollersheim

Auch Ex-Rotlichtkönig Bert Wollersheim lies es sich nicht nehmen, beim großen Finale mit dabei zu sein. Vor kurzem erst stattete er mit seiner Frau Yvonne Schaufler ihrem Heimatort Bad Bleiberg einen Besuch ab. Der 68-Jährigen ist richtig begeistert von Kärnten. „Die Leute sind sehr freundlich, überall wo ich hingekommen bin, war ich herzlich willkommen,“ verrät Wollersheim. „Ich mag die Gegend und ich fühl mich hier einfach wohl. Von der Küche, über die Unterkunft bis hin zu den Leuten – alles super„, so der 68-Jährige.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (23 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (3 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE