Weitere Artikel:

17.07.2019 - 21:52Beste Stimmung am St. Magdalener Kirchtag17.07.2019 - 21:30So atemberaubend war die Mondfinsternis17.07.2019 - 21:00Am Dobratsch: Kirchen­glocken gegen Hunger17.07.2019 - 20:59Sanierungs­offensive in Villach17.07.2019 - 20:28Große Modellflug­show, die fasziniert
SYMBOLFOTO © pixabay

Auf der Suche nach einem neuen Heim?

Immobilien in Österreich als Geldanlage – Darauf sollten Sie achten

Kärnten – Immobilien gelten nach wie vor als sichere Geldanlage. Zum einen steigt der Wert je nach Lage im Laufe der Zeit und zum anderen sind Häuser unbeweglich (immobil) und können nicht entwendet werden. Trotzdem sollten Sie beim Immobilienkauf einige Grundregeln beachten, die Sie vor einer größeren und ungewollten Überraschung bewahren.

 3 Minuten Lesezeit (426 Wörter)

Mit diesem Ratgeber geben wir Ihnen einige hilfreiche Infos, damit Sie schnell ein neues Zuhause finden.

Privat oder gewerblich? Welche Finanzierung? Die wichtigsten Fragen zuerst

Bevor Sie eine Immobilie anschaffen, sollten Sie sich überlegen, wie Sie die Finanzierung beantragen möchten. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Kreditangebote und vergleichen Sie sowohl die Zinsen, als auch die Nominalzinsen, also alle Kreditnebenkosten inbegriffen. Erst dann können Sie eine Entscheidung treffen, welche Art der Finanzierung am besten Ihnen passt. Eine gute Möglichkeit hierfür ist ein Vergleichsportal für Kredite wie das Förderportal.at. Hier finden Sie eine Übersicht der besten Online Kredit Anbieter für Österreich, die Ihnen die wichtigsten Merkmale der Finanzierung gleich auf den ersten Blick detailliert anzeigt. Sie können dann sofort online einen Antrag für eine Finanzierung abgeben und erhalten in der Regel auch innerhalb kurzer Zeit eine Bestätigung.

Zusätzlich unterscheidet man Immobilien in privat und gewerblich. Soll das Haus für den Eigenbedarf gekauft werden, oder findet später eine gewerbliche Vermietung statt? Und falls das Haus für Sie selbst sein soll: Wird es Ihr Hauptwohnsitz oder nur ein Zweitwohnsitz? Dies ist wichtig, denn die Kalkulation für eine Immobilie in Österreich fällt je nach Verwendung komplett unterschiedlich aus.

Wie finden Sie die richtige Immobilie für Sich?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir Ihnen eine praktische Checkliste zusammengestellt. Diese hilft Ihnen bei der Entscheidung weiter:

  • Stadt oder Land: Ballungszentren und Innenstädte boomen derzeit als Wohnort. Gerade Wien und Salzburg verzeichnen einen starken Zuwachs von außen. Dadurch steigen die Immobilienpreise kontinuierlich an.
  • Lage der Immobilie: Gibt es eine gute Infrastruktur in der Nähe des neuen Hauses? Lassen sich wichtige Adressen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen? Wie gut sind die Möglichkeiten zum Einkaufen? Haben Sie einen Parkplatz oder müssen Sie eine Tiefgarage anmieten?
  • Grundriss der Immobilie: Ist der Grundriss der Wohnung an die modernen Gegebenheiten und Wünsche der Käufer in Österreich angepasst? Wie viele Quadratmeter umfasst die Wohnfläche?
  • Keller: Ist der Keller in einem guten Zustand? Gibt es feuchte Stellen oder muss vor dem Kauf noch etwas saniert werden?
  • Einrichtung und Anschlüsse: Ist die Immobilie in einem guten Zustand und bereits modernisiert worden? Gibt es entsprechende Anschlüsse für Kabelfernsehen und schnelles Internet?

Immobilien vermieten – Achten Sie auf die Größe

Sollten Sie Ihre Immobilie vermieten wollen, halten Sie sich am besten an einzelne Wohnungsgrößen von 45 bis 80 Quadratmeter. Diese Größen lassen sich am leichtesten an Singles oder kleine Familien vermieten.

Kommentare laden
ANZEIGE