Zum Thema:

22.05.2019 - 19:59Schloss auf­gezwickt und E-Bike gestohlen22.05.2019 - 19:28Romantische Oper wird Villacher Pu­blikum ver­zaubern22.05.2019 - 17:27Die Gruppen­gegner des EC KAC stehen fest22.05.2019 - 16:37Stadt Villach prä­sentiert sich im Burgen­land
Leute - Villach & Klagenfurt
© APPLAUNCHPAD

Neues aus der 5 Minuten Redaktion

Schallmauer durchbrochen: „Wir sind so erfolgreich wie noch nie!“

Villach/Klagenfurt – Drei Jahre ist es nun her, als die Marke 5 Minuten Villach an den Start ging. Zuerst als Pilotprojekt und nach 1,5 Jahren starteten wir so richtig durch, als wir auch mit 5 Minuten Klagenfurt begannen. 

 6 Minuten Lesezeit (778 Wörter)

„Mitbewerber bezeichneten das Projekt gerade am Anfang als Studentenprojekt, das gleich wieder zumachen kann“, erinnert sich Yvonne Schmid, Geschäftsführerin von 5 Minuten, zurück, „heute bin ich froh darüber, dass sich niemand vom Team davon beirren ließ, denn wir dürfen uns im Monat April über den Durchbruch der Schallmauer von 1,5 Millionen Seitenaufrufen, ein Ziel, das wir uns erst für Ende 2019 vorgenommen haben, freuen. Genauer gesagt sind es sogar über 1. 847 447 Seitenaufrufe* im Monat April – ein neuer Spitzenrekord.  Es war eine gute Entscheidung, am Konzept eines kostenlosen, regionalen Newsportals festzuhalten und sich nicht auf andere, sondern nur auf das eigene Projekt zu konzentrieren.“ Dieser Wert hat selbst uns überrascht.

5 Minuten kennt man

Daher gibt es auch eine weitere erfolgreiche Nachricht: Immer mehr Kärntner lernen uns kennen: 302.000 Nutzer* durften wir auf www.5min.at alleine im Monat April begrüßen. Im Vergleich: Im Dezember 2018 waren es 256.500*. Ein Plus von über 45.000 Nutzern* auf www.5min.at.

Rasantes Wachstum

Wenn man beachtet, dass es im Februar 2019 1.097.708* Seitenaufrufe und im März 2019 1.119 449* Seitenaufrufe waren, wird eines sofort ersichtlich: www.5min.at wächst rasant und ein Ende davon  ist noch lange nicht in Sicht. Dabei werden derzeit lediglich zwei Regionen mit aktuellen News beliefert, nämlich Villach und Klagenfurt. Die dritte Region befindet sich derzeit im Aufbau und weitere sind in Planung. Die Erfolgszahlen bedeuten, dass das Online-Konzept von 5 Minuten den Nerv der Zeit trifft: Regional, schnell, bündig zu informieren und das komplett kostenlos. Zahlen muss bei uns nämlich kein einziger Leser.

 „Wir sind nicht die Besten!“

Wer 5 Minuten kennt, der weiß, wir stellen uns als Unternehmen eigentlich nie wirklich ins Rampenlicht. Viel wichtiger sind uns die Kunden, die uns jahrelang die Treue halten und damit das Projekt überhaupt erst ermöglichen, sowie die Leser, die unsere Website regelmäßig besuchen und mit uns auf unseren Social Media Websites gemeinsam am Projekt arbeiten. Wir sind nicht die Besten, ihr seid es, die Villach und Klagenfurt kennen und hier leben. Denn ihr liebe LeserInnen, seid unsere Redakteure – wir übernehmen einfach nur die Aufgabe, eure Themen mit euch verantwortungsvoll zu recherchieren, journalistisch aufzubereiten und diese dann zu veröffentlichen.

Diese Journalisten…

…. natürlich ist die qualitätsorientierte Arbeit von Journalisten ein wichtiger Bestandteil einer gut funktionierenden Gesellschaft. Aber dazu gehört noch etwas anderes, etwas, das sich in Zukunft noch mehr entwickeln wird. Wir glauben, dass unser Erfolgsrezept, darin liegt, das Medium selbst nicht in den Vordergrund zu stellen, sondern die Menschen, die hier leben. Daher gibt es auf 5 Minuten auch keine Chefredakteurkommentare. Viel eher sind es die Menschen und Leser, deren Meinungen wichtig sind. Das möchten wir veröffentlichen. Natürlich haben wir als Redakteure und Journalisten auch eine wichtige öffentliche Aufgabe, die wir auch nach besten Wissen und Gewissen wahrnehmen. Trotzdem glauben wir, dass sich diese wichtige Aufgabe mit einer Zusammenarbeit mit unseren Lesern verbinden lässt.

Danke an 37.000 Follower

Dieses Konzept geht auf. 5 Minuten ist ein Gemeinschaftsprojekt. Ein Projekt, das es so nur selten gibt, vor allem in einer „Gratis-Version“. Dass 5 Minuten damit einen innovativen Weg beschreitet, lässt sich auch an den Facebook-Followern ablesen: Ebenfalls im April dürfen wir uns über 37.000 Follower auf der Facebook-Seite 5 Minuten Villach freuen. Auf der Klagenfurt Facebook-Seite sind es erfreuliche 21.250 Follower. Mit diesen Social Media-Werten zählen die beiden Seiten wohl zu den besten Social-Mediaseiten aus dem Medienbereich in Kärnten.

Neu bei uns: Lesermeinungen

Ab sofort erweitern wir unser Angebot daher um die Rubrik „Leserbriefe & Meinungen“. Dir liegt etwas am Herzen, das du unbedingt loswerden möchtest oder du hast eine Meinung zu einem bestimmten Thema? Dann lasse es uns unter redaktion@5min.at wissen. Wir arbeiten – gerne auch anonym – mit dir an deinem Herzensthema. „Ein Danke an ein außergewöhnlich gutes Team, an tolle Kunden und herausragende Leser, so dass wir im April 2019 auf ganzer Linie neue Rekorde aufstellen konnten“, so Chefredakteurin und Geschäftsführerin Mag. Yvonne Schmid. „Weil es Menschen sind, die hinter 5 Minuten stecken, möchte ich mich ganz herzlich für die vielen positiven Nachrichten im Postfach bedanken. Dass ihr uns Nachrichten schreibt, wie „ich lese euch jeden Tag“ oder „ihr macht einen guten Job“ – ja, ganz ehrlich, das tut uns richtig gut und wir wissen warum wir das alles tun: Für euch und weil uns dieser Job einfach Freude bereitet.“

Wir hören uns

5 Minuten nervt euch so richtig und ihr könnt es viel besser? Dann her damit. Wir freuen uns auf deine Kritik, Meinung oder deinen Themenvorschlag an redaktion@5min.at.

*Quelle: Google Analytics, Zugriff am 1. Mai 2019, Beobachtungszeitraum: April 2019/ sowie die jeweiligen Monate für www.5min.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (147 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (44 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE