Zum Thema:

15.07.2019 - 15:47Nach Beziehungs­streit: Fahr­zeug­halterin bleibt auf Schaden sitzen15.07.2019 - 15:12Einbruch in Villacher Lokal: Hunderte Euro ge­stohlen15.07.2019 - 12:44Shoppen bis spät in die Nacht15.07.2019 - 11:59Stadt investiert in Ausbau der Infrastruktur
Sport - Villach
Rund 120 Nachwuchstennisspieler im Alter zwischen 14 und 18 Jahren werden beim 37. Panaceo Junior Tennis Cup 2019 in Villach antreten.
Rund 120 Nachwuchstennisspieler im Alter zwischen 14 und 18 Jahren werden beim 37. Panaceo Junior Tennis Cup 2019 in Villach antreten. © Pexels

37. Panaceo Junior Tennis Cup 2019:

Nachwuchs-Spitzentennis in Villach

Villach – Villach steht wieder eine Woche lang im Mittelpunkt des Jugend-Tennissports: Von heute bis zum 11. Mai kreuzen rund 120 Nachwuchstennisspielerinnen und Nachwuchstennisspieler im Alter zwischen 14 und 18 Jahren beim 37. Panaceo Junior Tennis Cup 2019 auf der Tennisanlage des Villacher Arbeitersportvereins (VAS) in St. Martin die Rackets.

 2 Minuten Lesezeit (267 Wörter) | Änderung am 05.05.2019 - 17.55 Uhr

Aufgrund des Schlechtwetters wurden die Spiele am heutigen Sonntag in die VAS-Tennishalle sowie in die Antonitsch-Halle in Annenheim und Warmbad Villach verlegt. Aus Kärntner Sicht kämpften Alina Jensterle und Miriam Troger bei den Mädchen sowie Paul Schmölzer bei den Burschen um die Qualifikation für den Hauptbewerb.

Kärntner Talente kämpften um die Qualifikation

Für die beiden jungen Kärntnerinnen war aber leider bereits in der ersten Runde Endstation: Alina Jensterle kämpfte beherzt. Leider reichte es diesmal nicht. Sie musste sich Laura Mair (ITA) mit 2:6, 4:6 geschlagen geben. Ebenso gescheitert ist auch Miriam Troger gegen Maxima Reule (GER), und zwar mit 1:6, 1:6. Damit ist das Turnier für die beiden jungen Kärntnerinnen beendet.

ANZEIGE
Alina Jensterle ist leider in der 1. Quali-Runde gescheitert.

Alina Jensterle ist leider in der 1. Quali-Runde gescheitert. - © VAS

Schmölzer steht im Quali-Finale

Bei den Burschen konnte der Kärntner Paul Schmölzer die erste Quali-Runde gegen seinen österreichischen Landsmann Phillip Pöchl mit 6:3, 6:3 für sich entscheiden. Sichtlich mit Selbstvertrauen ausgestattet, ließ er auch in der 2. Quali-Runde seinem Gegner, Tin Krstulovic (SLO), keine Chance und siegte mit 6:4, 6:1.

Ergebnisse Schmölzer:

1. Quali-Runde:
Paul Schmölzer – Phillip Pöchl (AUT) 6:3, 6:3

2. Quali Runde:
Paul Schmölzer – Tin Krstulovc (SLO) 6:4, 6:1

ANZEIGE

Paul Schmölzer steht morgen im Quali-Finale für den Hauptbewerb. - © VAS

Morgen: Quali-Finale

Das Quali-Finale wird am morgigen Montag, dem 6. Mai, ab 9 Uhr auf den VAS-Plätzen in St. Martin gespielt. Der Hauptbewerb startet am Dienstag. Dann werden auch die Kärntner Hoffnungen, Daniela Glanzer und Elena Karner sowie Tobias Smoliner, ins Turniergeschehen eingreifen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (14 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE