Zum Thema:

23.08.2019 - 12:56Kärntens Bahnhöfe sind im Test einen Zug voraus22.08.2019 - 10:06ÖBB: Neue Haltestelle für die Stadtbahn02.08.2019 - 11:35Erfolgs­geschichte „Kärnten Läuft“ auf Schiene01.08.2019 - 09:29Groß­veranstaltungen: ÖBB erweitern Angebot
Aktuell - Villach
Bis zum 14. Dezember werden auf der Bahnstrecke zwischen Arnoldstein und Hermagor keine Züge fahren können.
SYMBOLFOTO Bis zum 14. Dezember werden auf der Bahnstrecke zwischen Arnoldstein und Hermagor keine Züge fahren können. © shutterstock 72702445

61 Millionen Euro werden investiert:

Ab heute: Sperre der Gailtalbahn

Arnoldstein/Hermagor – Seit heute Morgen ist die Strecke der Gailtalbahn zwischen Arnoldstein und Hermagor gesperrt. Bis 14. Dezember werden auf der Bahnstrecke keine Züge fahren können. In der Zwischenzeit wird für den betroffenen Bereich ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (116 Wörter)

Mit Ende des Jahres erwartet die Gäste der Gailtalbahn ein umweltfreundlicheres und komfortableres Reisen mit moderneren Nahverkehrszügen, heißt es von den ÖBB. Um das möglich zu machen, werden Schritt für Schritt Maßnahmen gesetzt, um das Fahren mit der Bahn noch umweltfreundlicher zu gestalten. Ein wesentlicher Baustein hierzu ist die Elektrifizierung von Bahnstrecken, welche bereits im Juli des Vorjahres begonnen hat. Auch die Verkehrssicherheit hat Priorität: rund 20 Eisenbahnkreuzungen werden technisch gesichert und zwei durch eine Überfahrtbrücke komplett ersetzt. Insgesamt investieren die ÖBB 61 Millionen Euro.

Durch die Strecken-Sperre und den Schienenersatzverkehr kommt es eventuell zu Änderungen in den Fahrplänen. Nähere Fahrplanauskünfte findet ihr auf www.oebb.at.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (12 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE