Zum Thema:

09.09.2019 - 10:54Feierst auch du den Freundinnentag?16.07.2019 - 14:40Rührende Geste: Familie bedankt sich bei Rettern14.05.2019 - 16:01Semino Rossi zu Gast in Senioren­residenz Draupark13.05.2019 - 08:26Ein brill(i)antes Team gibt alles für eine Angestellte
Leute - Klagenfurt
Jungmama Marina freut sich schon auf eine gebastelte Überraschung aus dem Kindergarten - und vielleicht gibt es ja auch wieder eine Blume.
Jungmama Marina freut sich schon auf eine gebastelte Überraschung aus dem Kindergarten - und vielleicht gibt es ja auch wieder eine Blume. © Marina Hobi Illustration & Photography

Allen Müttern alles Liebe zum Muttertag

Mama, Du bist die BESTE!

Klagenfurt – Es ist wieder so weit: Heute ist Muttertag! Wir haben uns ein bisschen in Klagenfurt umgehört, was denn genau unsere lieben Mamas so ausmacht und wofür ihr ihnen besonders dankbar seid. Obwohl es hier viele verschiedene Antworten gab, eines ist gewiss: Mütter sind was tolles! Und deswegen sind sie unsere wahren Heldinnen des Alltags im Monat Mai.

 7 Minuten Lesezeit (932 Wörter) | Änderung am 12.05.2019 - 11.44 Uhr

Natürlich sollte man jeden Tag seiner Mama für all das danken, was sie so für einen tut. In der Realität passiert das leider nicht immer ganz so häufig. So sagen wir heute, im Namen aller „Kinder“ in Klagenfurt von klein bis ganz groß: Danke Mama, dass es dich gibt! Denn die Liebe zwischen einer Mama und ihrem Kind ist für immer.

Mütter haben ganz schön viele Superkräfte…

„Meine Mama macht die besten Nutellabrote“, erzählt uns die kleine Viktoria, aber das ist nicht das einzige. Besonders gut kann sie nämlich auch Zöpfe flechten. Außergewöhnliche Kräfte haben die Umarmungen unserer Mütter, bei Bauchweh hilft es oft schon, wenn sie einfach ihre warme Hand auf unseren Bauch legt. Carinas Mama hat einen sogenannten „siebten Sinn“ und merkt immer sofort, wenn es einer ihrer Töchter gerade nicht gut geht, und meistens hat sie dann auch noch eine Lösung für das Problem parat. Annika (20) sagt, die Superkraft ihrer Mama ist ihre bedingungslose Liebe und ihr wahnsinnig großes Herz.

Guter Rat ist teuer

… aber nicht von unserer Mama! Egal ob es um Herzschmerz geht, Probleme in der Schule oder nach dem Streit mit der besten Freundin/dem besten Freund, eine Mutter ist immer für ihre Kinder da. Sebastian erzählt: „Meine Mama hat mir schon von klein auf immer gesagt, ich soll tun, was mich glücklich macht und dabei nicht von anderen beeinflussen lassen.“ Olivias Mama ist immer optimistisch: „Den Rat, den mir meine Mama immer gibt ist, dass ich mir keine Sorgen machen soll, denn es wird schon gut gehen – und bis jetzt hatte sie immer Recht damit.“

„Meine Mama in drei Worten“

Unter anderem haben wir euch auch gefragt, wie ihr eure Mama in drei Worten beschreibt. Doch bei den meisten reichten drei Wörter gar nicht aus. Also wie sind denn die Mütter Klagenfurts? Spontan, lustig, einzigartig, stark, mutig, fröhlich, unaufhaltsam, eine „Löwin“, beschützend, warmherzig … Die Aufzählung werden wir hier nun stoppen, sonst kommt es zu keinem Ende. Aber eines ist gewiss: Mamas sind definitiv Heldinnen des Alltags, sie meistern jede Situation mit Bravur.

Pläne für den Muttertag

Beinahe bei jeder Familie läuft der Muttertag ein bisschen anders ab, was aber bei allen gleich ist: Mama soll sich wohlfühlen! Bei Carina (15) startet der Tag, indem sie gemeinsam mit ihrem Papa Frühstück für ihre Mutti vorbereitet, zudem wird der Tisch schön geschmückt. Blumen dürfen natürlich auch nicht fehlen! Am Nachmittag geht es dann zu Kaffee und Kuchen zu Oma, wo sich auch die übrigen Kinder der Großmutter inklusive Kinder treffen. Der 10-jährige Simon fährt für das Wochenende mit seinen Eltern nach Italien, weil „Mama dort so gerne shoppen geht“. Annika freut sich schon auf einen Wellnesstag, den sie gemeinsam mit ihrer älteren Schwester und ihrer Mama in einer Therme verbringt. Die kleine Viktoria ist voller Vorfreude über den geplanten Ausflug zum Affenberg – ihre Mama hofft, dass das Wetter ihnen keinen Strich durch die Rechnung macht. Sebastian und seine Brüder schenken ihrer Mama einfach Zeit, denn von der haben sie, seitdem sie ausgezogen sind, alle gemeinsam nicht mehr so viel wie früher.

Muttertag

Doch woher kommt der Muttertag eigentlich? Der Tag zu ehren der Mütter entstand um 1900 in den Vereinigten Staaten durch die Amerikanerin Anna Jarvis, im Jahr 1909 wurde bereits in 45 US-Bundesstaaten der Muttertag gefeiert. Seit dem 20. Jahrhundert gibt es den Feiertag der Mütter auch in Österreich. Doch genau genommen wurde schon hunderte Jahre vor Christus für griechische und römische Göttinnen eine Art Muttertagsfest abgehalten. In vielen europäischen Ländern, so auch hier in Österreich, wird der Muttertag immer am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Am 2. Sonntag im Juni wird übrigens Vatertag gefeiert, nicht vergessen ;).

Was wollt ihr eurer Mama noch sagen?

  • Danke Mama, dass du immer für mich da bist, egal worum es geht
  • Mutti, du bist wunderschön
  • Danke für die vielen Stunden als „gratis Babysitter“
  • Ich bin froh, dass du nicht nur meine Mama, sondern auch meine beste Freundin bist und ich mit dir wirklich über alles reden kann
  • Danke, dass du auch „von oben“ immer auf mich schaust
  • Genauso wie du für mich, bin auch ich immer für dich da
  • Wenn ich groß bin, möchte ich so sein wie du
  • Danke, dass du mich immer unterstützt und immer hinter mir stehst, egal was ich tue
  • Ich liebe dich!

… und noch soooo viel mehr! Mamas sind einfach Helden in jeder Situation und dafür lieben wir sie!

Last Minute Muttertagsgedicht

Für alle, für die der Muttertag wie jedes Jahr etwas zu schnell vor der Türe stand, haben wir hier ein paar kleine Reime, die einfach zu merken sind und das Herz eurer Mutter bestimmt verzaubern:

 

Ob im Norden, Süden, Osten oder Westen
Bei meiner Mama ist’s am besten!

 

Liebe Mama freue dich,
denn zum Glück hast du ja mich.
Dieser Tag wär ohne mich
gar kein Muttertag für dich.

 

Was soll ich dir sagen? Ein langes Gedicht?
ICH HAB DICH LIEB! Mehr weiß ich nicht!

Kennt ihr einen besonderen 5 Minuten Leser?

Auch ihr kennt einen 5 Minuten Leser oder Leserin, welche(n) wir unserer Community unbedingt vorstellen sollten? Dann ran an die Tasten! Unsere Redaktion ist über redaktion@5min.at oder auch über Facebook immer erreichbar. Wir freuen uns euch und eure Helden kennenzulernen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (14 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE