Zum Thema:

31.08.2019 - 15:37Immer mehr Kärntner Gemeinden ohne Wirtshaus03.07.2019 - 22:20Betriebe wurden für Export­erfolge aus­gezeichnet02.07.2019 - 09:40Kohlmeier von Blumen Moser heimst sich erneut Stockerl­platz ein28.06.2019 - 14:28Acht Kärntner Projekte mit Constantinus Award ausge­zeichnet
Leute - Klagenfurt
Die Gewinner des Vorjahres: Die Junior Company NAKED STRIPES des BG/BRG Mössingerstraße.
Die Gewinner des Vorjahres: Die Junior Company NAKED STRIPES des BG/BRG Mössingerstraße. © KK

Landeswettbewerb „Unternehmertum (er)lernen“:

Schüler gründen eigene Unternehmen

Klagenfurt – In diesem Schuljahr wurden 335 JUNIOR Companies in Österreich gegründet, 26 davon in Kärnten. Was sie alles geleistet haben, stellen die JUNIOR Unternehmen beim JUNIOR Landeswettbewerb unter Beweis. Am Donnerstag, 9. Mai beginnt um 13.30 Uhr die Präsentation der Projekte.

 2 Minuten Lesezeit (263 Wörter)

JUNIOR-Companies sind real wirtschaftende SchülerInnengruppen, die innerhalb eines Schuljahres die Realbegegnungen des Unternehmertums durchlaufen. Von der Ideenfindung bis zu Produktion, Marketing, Verkauf und Buchhaltung wurde alles von den jungen UnternehmerInnen selbst in die Hand genommen. Auch in diesem Schuljahr wurden wieder 335 JUNIOR Companies in Österreich gegründet, 26 davon in Kärnten. Was sie alles geleistet haben, stellen die JUNIOR Unternehmen beim JUNIOR Landeswettbewerb unter Beweis. Am Donnerstag, 9. Mai beginnt um 13.30 Uhr die Präsentation, um 15.00 Uhr wird die Prämierung stattfindet. Ort ist diesmal der Makerspace CARINTHIA (ehemalige Postgarage), Lastenstraße 26.

Hochkarätige Jury

Durch eine hochkarätige Jury, bestehend aus Ing. Miha Kampuš, Partner & CEO von Gasser + Partner GmbH, Mag. Barbara Wiesler-Hofer, Leiterin des Kreditschutzverbandes Kärnten, Ing. Marc Gfrerer, MBA, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Kärnten, Jürgen Kopeinig, MBA, Leiter der Wirtschaftsentwicklung der Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds und Paul Strohbach, Inhaber des echt.im.biss Schulbuffets des Ingeborg-Bachmann-Gymnasiums, wird der diesjährige Landessieger ermittelt.

1.000 Euro Siegerprämie

Bewertet werden am Tag des Landeswettbewerbes der Präsentationsstand der JUNIOR Company, ein Interview mit der Jury, die Publikumspräsentation und der Geschäftsbericht. Für den Sieger gibt es die Möglichkeit beim Bundeswettbewerb in Wien gegen die besten Companies aus Österreich anzutreten und sich für den Europawettbewerb in Frankreich zu qualifizieren. Außerdem winken dem Siegerunternehmen 1.000,- € Siegesprämie, gesponsert von der BKS Bank AG, der Zweitplatzierte erhält immerhin noch 750€, gesponsert von der Kärntner Sparkasse AG und der dritte Platz erhält 500€, gesponsert von der Fachgruppe der Ingenieurbüros und Versicherungsmakler der Wirtschaftskammer Kärnten.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (11 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE