Zum Thema:

30.05.2020 - 11:46Feuerwehren bekämpften Brand in Tiefgarage30.05.2020 - 08:28Rettungseinsatz: Bewohner schlie­fen, während Haus in Flammen stand28.05.2020 - 17:52LKW stürzte über Böschung: Fahrer durch Windschutz­scheibe befreit25.05.2020 - 19:08PKW verlor gesamtes Öl auf A10-Pannen­streifen
UPDATE | Aktuell - Villach
Ersten Informationen zufolge sind Akkus oder Batterien abgebrannt.
Ersten Informationen zufolge sind Akkus oder Batterien abgebrannt. © 5min.at

Akkus oder Batterien abgebrannt:

Feuerwehr­einsatz in der Tiroler Straße

St. Martin – Mehrere 5 Minuten Leserinnen und Leser berichten von einem Feuerwehr-Großaufgebot im Villacher Stadtteil St. Martin. Ersten Informationen zufolge sind Batterien oder Akkus bei einem Unternehmen in der Tiroler Straße abgebrannt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (86 Wörter) | Änderung am 10.05.2019 - 19.33 Uhr

Am Freitag, den 10. Mai 2019, gegen 14 Uhr, kam es im Stadtgebiet von Villach zum Brand einer Werkshalle, in welcher Lithium Ionen Akkus und die dafür benötigten Ladegeräte gelagert wurden. Aus derzeit unbekannter Ursache fingen die Akkus Feuer, welches sich in weiterer Folge auf die Werkshalle ausbreitete. Die Hauptfeuerwache Villach, die FF St. Martin und die FF Pogöriach konnten das Feuer schließlich eindämmen. Es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (67 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE