Zum Thema:

15.07.2019 - 12:44Shoppen bis spät in die Nacht03.07.2019 - 10:54Auf zum 76. Villacher Kirchtag!16.06.2019 - 21:54Die Welt vor der Haustür: Fest der Vielfalt14.06.2019 - 12:37Villach fährt auf Electro-Scooter ab
Leute - Villach
Maria Lassnig wird mit einer ganz besonderen Ausstellung gefeiert, so Albel und Kapeller.
Maria Lassnig wird mit einer ganz besonderen Ausstellung gefeiert, so Albel und Kapeller. © Stadt Villach/Karin Wernig

Ausstellung zur Ehren von Maria Lassnig:

Zum 100. Geburts­tag einer Welt­künstlerin

Villach – Am 8. September dieses Jahres hätte Maria Lassnig ihren 100. Geburtstag gefeiert. Kulturreferent und Bürgermeister Günther Albel freut sich, schon jetzt für die große Ausstellung ab 14. Juni in der Galerie Freihausgasse einzuladen.

 2 Minuten Lesezeit (312 Wörter)

Sie ist eine Weltkünstlerin, eine die der britisch Observer „die Entdeckung des Jahrhunderts“ nannte und die als außergewöhnliche Malerin, Grafikerin und Filmemacherin erfolgreich war: Maria Lassnig, die im September ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte. „Wir in Villach wollen Maria Lassnig aus diesem Anlass mit einer ganz besonderen Ausstellung feiern“, erklärt Kulturreferent Bürgermeister Günther Albel. Es werden in der Galerie Freihausgasse daher nicht nur ihre außergewöhnlichen Werke quer durch alle Schaffensperioden mit Arbeiten aus den 1950ern bis zu Spätwerken bis in die 2000er Jahre gezeigt, „wir stellen die Ausnahmekünstlerin auch als Lehrende vor.“

Neben den Bildern von Maria Lassnig werden auch jene ihrer ehemaligen Studierenden ausgestellt, wie Regina Goetz, Barbara Graf, Sabine Groschup, Ursula Hübner, Gudrun Kampl, Andreas Karner, Guido Katol, Lena Knilli, Christian Macketanz, Mara Mattuschka, Markus Orsini-Rosenberg, Hans Werner Poschauko, Roland Schütz, Nita Tandon und Gerlinde Thuma. „Das soll verdeutlichen, welche Vielfalt an künstlerischen Positionen aus der Meisterklasse Maria Lassnig hervorgegangen sind“, sagt Galerieleiterin Kapeller.

Auch das Rahmenprogramm ist vielseitig, so sind ein Rundgang mit Natalie Lettner, der Biografin Lassnigs geplant, es wird eine szenische Lesung, eine Buchpräsentation sowie einen ganzen Filmnachmittag im Stadtkino geben. Das Kunstvermittlungsprogramm zur Ausstellung hat diesmal „Körperbilder!“ als Thema und bietet für Kinder und Erwachsene Termine an. „Gerade die Kunstvermittlung spielt in den Räumen der Freihausgasse eine ganz große Rolle, und es ist mir ein Anliegen, allen Altersgruppen den Zugang zur Kunst auf vielfältige Weise verständlich und freudvoll zu ermöglichen“, sagt Albel. Ebenfalls besonders: Durch die gute Zusammenarbeit mit Leihgeberinnen und Leihgebern sowie der Maria Lassnig Stiftung können in der Galerie Freihausgasse einige außergewöhnliche Werke gezeigt werden. „Ihnen gilt besonderer Dank“, sagen Kapeller und Albel.

Ausstellung - Ich bin eine ewige Wahrsagerin

Freitag, 14. Juni 2019

19 Uhr Eröffnung der Ausstellung

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (10 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE