Zum Thema:

26.02.2019 - 18:2661-Jähriger fällt Internetbetrügern zum Opfer03.01.2019 - 12:5043-Jährige fällt auf „Liebes­betrüger“ herein20.11.2018 - 08:56BMF warnt wieder vor Internet­betrügern27.08.2018 - 10:28WKO warnt vor Internet­betrügern
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Mehrere Hundert Euro fehlen:

Mit Phishing Mail Kontodaten ergaunert

Ferlach – Eine Ferlacherin erhielt eine Mail, die sich als Betrugsmail herausstellte, und bestätigte mit einem Code den Zugang zum Online-Banking. Daraufhin fehlten mehrere Hundert Euro auf ihrem Konto.

 1 Minuten Lesezeit (124 Wörter)

Am 13. Mai erstattete eine 44-jährige Frau aus Ferlach die Anzeige, dass sie gegen 8.30 Uhr von bisher unbekannter Täterschaft eine Phishing Mail im ihrer Bank erhalten habe. Sie sei aufgefordert worden, die neuen Nutzungsbedingungen zu akzeptieren. Nachdem sie über einen Link zu der vermeintlichen Bank Startseite geleitet wurde und sich einloggte, erhielt sie, wie sonst beim Online Banking üblich, einen Tan-Code per SMS, welchen sie eintippte. Gegen 16.30 Uhr loggte sie sich erneut ins Online-Banking ein und bemerkte, dass mehrere Tausend Euro von ihrem Sparkonto auf ihr Giro Konto gebucht wurden. Zudem wurden mehrere Hundert Euro vom Giro Konto abgebucht. Als Empfänger wird die „Western Union Online Bank“ angeführt. Die 44-jährige verständigte umgehend die Bank um ihr Konto zu sperren.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (20 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE