Zum Thema:

21.05.2019 - 16:37Aktuelle Verkehrs­meldungen für Villach20.05.2019 - 19:44Politikerinnen Lehrgang: Teilnehmer­innen erhielten Zertifikate20.05.2019 - 19:1510 Jahres Jubiläums­show von Valeina Dance20.05.2019 - 18:05Betrüger versuchten mit gefälschter Rechnung an Geld zu kommen
Aktuell - Villach
Mit Ende Juni schließt nun auch die letzte Bankfiliale in Warmbad.
Mit Ende Juni schließt nun auch die letzte Bankfiliale in Warmbad. © 5min.at

Verunsicherung bei Bankkunden

Letzte Bank in Villach Warmbad schließt

Villach – Vor kurzem erreichte uns der Anruf eines Lesers, der uns entsetzt mitteile, dass die letzte Filiale in Villach Warmbad mit Ende Juni schließen soll. Wir wollten es genauer wissen und fragten nach.

 2 Minuten Lesezeit (315 Wörter) | Änderung am 15.05.2019 - 15.06 Uhr

Die Volksbank—Filiale in der Warmbader Straße 79 besteht bereits seit 50 Jahren. Nun soll sie mit der Volksbank am Standesamtplatz zusammengelegt werden. Laut einer Sprecherin des Institutes  werden auch die Berater in die neue Filiale übersiedeln. Für die bestehenden Bankkunden, die auf eine Bank in unmittelbarer Nähe angewiesen sind, wird sich dadurch einiges ändern. Vor allem ältere Bankkunden und Bankkundinnen dürften davon besonders betroffen sein.

ANZEIGE
Berater aus der Filiale in Warmbad werden zur Volksbank am  Standesamtplatz übersiedeln.

Berater aus der Filiale in Warmbad werden zur Volksbank am  Standesamtplatz übersiedeln. - © 5min.at

Mit der bevorstehenden Schließung der Volksbank Filiale in Villach Warmbad schließt die letzte bestehende Bankfiliale ihre Pforten. Das bedeutet für die dortige Bevölkerung eine Umstellung und längere Wege beim klassischen Bankgeschäft. Ob der Bankomat weiterhin erhalten bleibt und damit Barbehebungen möglich sind, scheint offen zu sein. Die Volksbank Filiale gilt unter den Warmbadern eigentlich als gut frequentiert, außerdem wird gerade in diesem Bereich der Wohnraum stark vergrößert. Gründe für den Zusammenschluss der Standorte wollten Sprecher der Volksbank gegenüber 5 Minuten nicht nennen. Ebenso scheint unklar, wann die Schließung endgültig vollzogen wird.

Bald Selbstbedienungsfiliale?

In einer Presseaussendung äußerst sich nun auch SPÖ Klubobmann Harald Sobe zu der Schließung. „Wir wünschen uns, dass KundInnen und örtliche Gegebenheiten (mit dem hohen Aufkommen durch die Privatklinik, das Rehazentrum und den Hotelbetrieben und der Kärnten Therme wo unlängst der 300.000 Besucher begrüßt wurde) Beachtung finden und wenigstens eine kleine Selbstbedienungsfiliale mit Bankomat für die Bevölkerung und die Gäste installiert wird und sind gerne zu Gesprächen bereit um eine gemeinsame Lösung für die Villacher Bevölkerung zu finden“, so Sobe. Die ältere Bevölkerung, die nun keine Bank mehr zu Fuß erreichen kann und Menschen, die kein Onlinebanking nutzen können oder möchten, werden hier leider nicht berücksichtigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (79 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE