Zum Thema:

Leute - Villach
© Adrian Hipp

Aufwertung für die Stadt

City Tour Villach: Neue Sprachen, neue Standorte

Villach – Der vor drei Jahren in Betrieb genommene virtuelle Stadtrundgang „City Tour – Villach erleben“ ist einzigartig im gesamten Alpenraum. Jetzt wurde der beliebte, interaktive Spaziergang durch die Altstadt nicht nur um zwei Standorte, sondern auch um die Alpen-Adria-Sprachen Italienisch und Slowenisch erweitert.

 2 Minuten Lesezeit (281 Wörter) | Änderung am 17.05.2019 - 21.41 Uhr

City Tour markiert High-Tech-Standort „Die markanten Pylone der Villacher City Tour gehören mittlerweile zu unserem Stadtbild und markieren den Hightech-Standort Villach im öffentlichen Raum“, sagt Bürgermeister Günther Albel, der in diesem Zusammenhang die hervorragende Kooperationsarbeit zwischen Stadt Villach, Tourismusverband und Tourismusregion betont.

Handy, Kopfhörer – und los geht’s!

Der interaktive Stadtrundgang kann von Altstadt-Besucherinnen und -Besuchern seit 2016 per Handy und Kopfhörer selbstständig unternommen werden. Insgesamt 128 Audio- und Videodateien sowie hunderte Verlinkungen zu ergänzenden Information zur Stadtgeschichte, Festen, Kultur und Architektur können mit dem Smartphone über QR-Codes in Sekundenschnelle und kostenlos abgerufen werden.

Trient und Ljubljana wollen nachmachen

Villach ist mit der City Tour in Hinblick auf interaktive und virtuelle Stadtrundgänge im Alpenraum Trendsetter: Mittlerweile haben sich Trient und Ljubljana beim Tourismusverband Villach über das Projekt erkundigt und überlegen, ebenfalls City Touren im öffentlichen Raum anzubieten.

Virtueller Stadtrundgang ist europaweiter Meilenstein

„Die Villacher Altstadt ist ein sehr wichtiger Erlebnisraum. Der Stadtrundgang ,City Tour – Villach erleben` ist im modernen Stadttourismus zweifellos ein europaweiter Meilenstein“, unterstreicht Georg Overs, Geschäftsführer der Tourismusregion Villach – Faaker See – Ossiacher See. Neben Deutsch und Englisch sind ab sofort auch alle Inhalte in den Alpen-Adria-Sprachen Italienisch und Slowenisch verfügbar.

Neu: Hans-Gasser-Platz und Udo-Jürgens-Platz

„Der kostenlose Online-Stadtrundgang wurde in der aktuellen Ausbaustufe um die Standorte Hans-Gasser-Platz und Udo-Jürgens-Platz erweitert und umfasst nun insgesamt elf wichtige Hotspots in unserer Altstadt“, ergänzt Claudia Boyneburg Lengsfeld Spendier, Vorstandsmitglied des Tourismusverbandes Villach. Die City Tour ist auch als Printprodukt in den Tourismusinformationen erhältlich.

Eckdaten

  • Gesamtkosten der Erweiterung: 000 Euro
    Neue Pylone, neue Inhalte, Übersetzungen
  • 11 Pylone, 128 Video- und Audiodateien, hunderte Verlinkungen
  • Neuer Vandalismus-Schutz, bessere Sichtbarkeit bei Nacht (Reflektoren)
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (14 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE