fbpx

Zum Thema:

06.06.2020 - 20:55Berufsfeuer­wehr stellt wieder auf Normal­betrieb um06.06.2020 - 17:08Die Bäume im Europa­park haben etwas zu sagen06.06.2020 - 14:45Demo: Mehr als tausend Kärntner setzten ein Zeichen gegen Rassismus05.06.2020 - 20:52Feiern mal anders: Autodisco am Klagenfurter Flughafen
Aktuell - Klagenfurt
Die 44-jährige Rumänin wurde bei dem Angriff ihres Freundes nicht verletzt.
SYMBOLFOTO Die 44-jährige Rumänin wurde bei dem Angriff ihres Freundes nicht verletzt. © pixabay

Aus Wohnung geflohen:

Afghane attackierte seine Freundin

Klagenfurt – Nach einem Familienstreit gestern Abend mussten Polizeibeamte heute Nachmittag erneut ein Betretungsverbot wegen eines eskalierten Streits in Klagenfurt aussprechen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (91 Wörter)

Gestern Abend bedrohte ein 42-Jähriger seine Mutter und griff deren Lebensgefährten an. 5-Minuten berichtete. Nun meldete die Polizei einen weiteren Streit, bei dem ein Betretungsverbot verhängt werden musste.

Afghane attackierte Lebensgefährtin

In einer Klagenfurter Wohnung attackierte am heutigen Samstag, dem 18. Mai, ein 28-jähriger afghanischer Staatsangehöriger seine 44-jährige rumänische Freundin und beschädigte  diverse Einrichtungsgegenstände. Die Frau wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.

Der Mann verließ vor dem Eintreffen der Polizei die Wohnung und lief in unbekannte Richtung davon. Ein Betretungsverbot wurde ausgesprochen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (15 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE