Zum Thema:

06.10.2018 - 12:55Gaumenfreuden am Nötscher Polentafest03.10.2018 - 12:36Beleuchtungs­offensive geht weiter!27.03.2018 - 15:45Verkehrs-Behinderungen in Villach01.02.2018 - 10:54Sperre der Wörthersee-Promenade
Aktuell - Villach
Die Nötscher Hauptstraße benötigt dringend eine neue Asphaltierung. Am 27. Mai starten die Sanierungsarbeiten.
Die Nötscher Hauptstraße benötigt dringend eine neue Asphaltierung. Am 27. Mai starten die Sanierungsarbeiten. © 5min.at

Straßensperren und Einbahnregelung:

Nötscher Hauptstraße: Sanierungs­arbeiten stehen an

Nötsch im Gailtal – Die Sanierungsarbeiten der durch das Ortsgebiet von Nötsch im Gailtal führenden Hauptstraße stehen an. Während der Arbeiten kommt es zu ein paar Veränderungen für Autofahrer. Wir haben alle Informationen für euch zusammengefasst.

 2 Minuten Lesezeit (258 Wörter)

Die Sanierungsarbeiten der Nötscher Hauptstraße werden bereits am Montag, dem 27. Mai, starten. Während der Arbeiten kommt es zu Veränderungen in der Verkehrsführung und zu zeitweisen Straßensperren im Ortsgebiet.

Ortsdurchfahrt wird zur Einbahnstraße

Von 27. Mai bis 10. Juli wird die Ortsdurchfahrt Nötsch als Einbahnstraße geführt. Die Zufahrt erfolgt über die B111 beim Sparmarkt und führt bis zur L35/Kreuzung Hotel Marko. Die Einbahnregelung gilt für die gesamte Dauer der Sanierungsarbeiten. Durch die ausgezeichnete Umfahrungsmöglichkeit über die Landesstraße und Bundesstraße entstehen keine weiten Umwege.

ANZEIGE
Die Straße in Nötsch weist bereits große Schäden und Mängel auf.

Die Straße in Nötsch weist bereits große Schäden und Mängel auf. - © 5min.at

Straßensperre durch Asphaltierungsarbeiten

Während der Asphaltierungsarbeiten wird die Ortsdurchfahrt in zwei Sektionen gegliedert. Diese werden je für einen Tag für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Sektion A verläuft von der Kreuzung nördlich der Ordination von Dr. Napokoj bis zur L35/Hotel Marko. Sektion B beginnt bei der Kreuzung beim Sparmarkt und endet nördlich von Dr. Napokojs Ordination. Mit diesen Sektionen ist gewährleistet, dass alle Orte während der Sperre auch für die Einsatzkräfte erreichbar sind. Der Straßenbaubereich wird auf 30 km/h verordnet.

Öffentlicher Verkehr nur gering betroffen

Die Gehwege für die Fußgänger sind ständig verfügbar. Für den Schienenersatzverkehr (ÖBB) wird im Zeitraum der Asphaltierungsarbeiten eine ständige Bushaltestelle beim Gemeindeamt, 9611 Nötsch 222 eingerichtet. Linienbusse fahren, gemäß der neuen Einbahnregelung, ihre normale Route.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (49 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE