Zum Thema:

25.08.2019 - 09:29Seriendieb auf frischer Tat im Supermarkt ertappt24.08.2019 - 16:16Unbekannte beschädigten Gebäude mit Graffiti und Steinen24.08.2019 - 12:41„Leberkas-Pepi“ eröffnet bald in den City-Arkaden24.08.2019 - 12:221. Comedy Slam an der Alpen-Adria-Uni
Aktuell - Klagenfurt
Das kleine Kitz hatte sich verirrt.
Das kleine Kitz hatte sich verirrt. © BF Klagenfurt

Tierischer Einsatz

Kameraden retteten Reh­kitz aus Bahn­unter­führung

Klagenfurt – Einen tierischen Einsatz hatten die Kameraden der Berufsfeuerwehr Klagenfurt gestern, am 21. Mai 2019. Bei der Bahnunterführung in der Nähe des Wörthersee Hotels hatte sich ein Rehkitz verlaufen. Zwei Studentinnen aus England bemerkten das kleine Reh und alarmierten daraufhin die Feuerwehr. 

 1 Minuten Lesezeit (131 Wörter)

Gestern, am 21. Mai 2019, rückte die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zur Bahnunterführung zwischen dem Wörthersee Hotel und der Schiffswerft aus. „Ein Rehkitz hatte sich dorthin verlaufen und brauchte dringend Hilfe“, erklärte Wolfgang Germ gegenüber 5 Minuten Klagenfurt. Zwei Studentinnen aus England hatten das Tier bemerkt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert.

Das Rehkitz fand zurück zu seiner Mama

Die Kameraden konnten das Tier, ohne es zu berühren, aus der Gefahrenzone befreien. „Im weiteren Verlauf wurde es an einen Jäger übergeben“, erklärt Germ gegenüber 5 Minuten. Dieser hat es ober dem Wörthersee Hotel in einem Waldstück ausgelassen. „Soweit wir wissen, konnte das kleine Reh wieder mit seiner Mutter zusammengeführt werden“, freut sich Germ. Der Einsatz wurde von Harald Molle geleitet.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (80 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE