Zum Thema:

15.07.2019 - 15:47Nach Beziehungs­streit: Fahr­zeug­halterin bleibt auf Schaden sitzen15.07.2019 - 15:12Einbruch in Villacher Lokal: Hunderte Euro ge­stohlen15.07.2019 - 12:44Shoppen bis spät in die Nacht15.07.2019 - 11:59Stadt investiert in Ausbau der Infrastruktur
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Mit Kleinkalibergewehr

Am Kopf verletzt: Jugendlicher versehentlich in Wohnung angeschossen

Villach – Gestern Abend, am 25. Mai, hielten sich ein 19-Jähriger und ein 17-Jähriger in einer Wohnung in Villach auf. Der Ältere hantierte mit einem Kleinkalibergewehr, löste dabei unabsichtlich einen Schuss aus und traf aus Versehen den Jugendlichen. Der 17-Jährige wurde dabei unbestimmten Grades am Kopf verletzt und musste von der Rettung ins LKH Villach gebracht werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (97 Wörter) | Änderung am 26.05.2019 - 09.15 Uhr

Am Abend des 25. Mais spielten sich in einer Wohnung in Villach Szenen wie aus einem Film ab. Ein 19-jähriger junger Mann aus Villach hantierte aus Neugier mit dem Kleinkalibergewehr des Wohnungsinhabers. Dabei löste sich unabsichtlich ein Schuss. Dieser traf einen ebenfalls anwesenden 17-jährigen Jugendlichen. Der 17-Jährige wurde dabei unbestimmten Grades am Kopf verletzt und musste von der Rettung in das LKH Villach gebracht werden.

Waffenverbot

Gegen den Wohnungsinhaber, der die Waffe legal besitzt, und den 19-Jährigen, der den Schuss abgefeuert hatte, wurde ein Waffenverbot ausgesprochen. Das Kleinkalibergewehr und die Munition wurden sichergestellt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (69 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE