Zum Thema:

24.08.2019 - 16:16Unbekannte beschädigten Gebäude mit Graffiti und Steinen24.08.2019 - 12:41„Leberkas-Pepi“ eröffnet bald in den City-Arkaden24.08.2019 - 12:221. Comedy Slam an der Alpen-Adria-Uni24.08.2019 - 09:19Klagenfurter PKW-Lenker prallte gegen Böschung
Aktuell - Klagenfurt
Als der Klagenfurter nach dem Eingeben der Bankdaten nicht auf die gewohnte Seite weitergeleitet wurde, beendete er den Vorgang sofort.
SYMBOLFOTO Als der Klagenfurter nach dem Eingeben der Bankdaten nicht auf die gewohnte Seite weitergeleitet wurde, beendete er den Vorgang sofort. © Fotolia 171981490

Internetbetrug:

Klagenfurter um fast 830 Euro betrogen

Klagenfurt – Ein 59-jähriger Mann aus Klagenfurt öffnete am Freitag, dem 24. Mai, in seinem E Mail Account einen Link und wurde danach aufgefordert, die Daten seines Bankkontos einzugeben. Zwei Tage später stellte er fest, dass Geld von seinem Konto fehlte.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (72 Wörter)

Der Klagenfurter kam Aufforderung, seine Bankdaten einzugeben, nach. Als er nicht wie erwartet auf sein Konto gelangte, beendete er den Vorgang, da ihm die Sache verdächtig vorkam. Am heutigen Sonntag stellte er bei seinem Kontoauszug fest, dass eine Abbuchung in der Höhe von 828,80 Euro vorgemerkt war. Diese Abbuchung wurde jedoch nicht vom 59-Jährigen getätigt. Eine Rückbuchung wird via Bank veranlasst werden, sofern dies noch möglich ist.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (15 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE