Zum Thema:

08.06.2019 - 12:00Unter­nehmer begrüßen neue Stell­platz­richt­linie21.05.2019 - 09:41Wie Führung in Teilzeit gelingen kann09.05.2019 - 11:51Inspiration Night im Casineum07.05.2019 - 09:49Schüler gründen eigene Unternehmen
Leute - Villach
Erste Reihe: WKK-Vizepräsidentin und FiW-Landesvorsitzende Carmen Goby, Unternehmerin des Monats Iris Huber, FiW-Bezirksvorsitzende Brigitte Zöchling, FiW-Bezirksgeschäftsführerin Sabine Inschick.
Zweite Reihe: Bezirksobmann Bernhard Plasounig, Ehemann Georg Huber, Schwester der Unternehmerin Gabriele Attarian-Huber, FiW-Landesgeschäftsführerin Tanja Telesklav.
Erste Reihe: WKK-Vizepräsidentin und FiW-Landesvorsitzende Carmen Goby, Unternehmerin des Monats Iris Huber, FiW-Bezirksvorsitzende Brigitte Zöchling, FiW-Bezirksgeschäftsführerin Sabine Inschick. Zweite Reihe: Bezirksobmann Bernhard Plasounig, Ehemann Georg Huber, Schwester der Unternehmerin Gabriele Attarian-Huber, FiW-Landesgeschäftsführerin Tanja Telesklav. © WKK/el-media.at

Iris Huber von der Tanzschule Huber:

Villacherin ist Unternehmerin des Monats

Villach – Jeden Monat vergiebt "Frau in der Wirtschaft" von der Wirtschaftskammer Kärnten den Titel "Unternehmerin des Monats". Im Mai wurde Iris Huber von der Villacher Tanzschule Huber von der Expertenjury gewählt.

 4 Minuten Lesezeit (505 Wörter)

Tanzen fördert Agilität, Freude und den Austausch mit anderen. Deshalb wirkt sich auch der Besuch einer Tanzschule positiv auf die Gesundheit und das Wohlgefühl aus. Das weiß Iris Huber von der Tanzschule Huber aus Villach und legt einen Fokus ihrer Arbeit auf die Zielgruppe der „Best Ager“.

Tanzen hält gesund

„Meine Dienstleistung macht den Menschen fit für das gesellschaftliche Parkett, aber auch fit fürs Leben. Tanzen ist ein sehr wichtiger Beitrag für die Gesundheit. Es schult den Gleichgewichtssinn, die Koordination, hilft gegen Demenz, ist Gehirnjogging, lindert Symptome von Ängsten und Depressionen und trainiert das Einfühlungsvermögen“, berichtet Huber. Ältere Tanzbegeisterte nutzen ihr Angebot dazu, lange fit zu bleiben und ihre Gesundheit durch die Bewegung im Tanz zu fördern. „Und es macht glücklich, ist ein Ausdruck von Lebensfreude. Das WIR-Gefühl wird gestärkt und verbindet die Menschen, ob jung oder alt“, erzählt die Unternehmerin. Sie lebt Innovation im Betrieb und übernimmt bewusst gesellschaftliche Verantwortung. Deshalb wurde sie von „Frau in der Wirtschaft“ als „Unternehmerin des Monats Mai 2019“ ausgezeichnet.

Vom Ballett zur Tanzmeisterin mit eigener Tanzschule

Schon ab dem vierten Lebensjahr tanzte Iris Huber durch die Balletträume ihrer Eltern, die 1968 eine Tanzschule in Villach gründeten und in den 1970er Jahren mit mehreren regionalen Niederlassungen bis nach Osttirol expandierten. Iris Huber schloss 1997 die Bühnenreifeprüfung an der Volksoper Wien ab. Es folgte die Diplomprüfung zur Ballettpädagogin und Balletttrainerin des klassischen Balletts. Zu ihren vielen Erfolgen zählen ebenfalls ihre Tätigkeiten als Chefinstruktorin für Österreich, Star Dance Club International Luzern/Schweiz und die Auszeichnung zur zweifachen österreichischen Hip-Hop Meisterin. 1999 gründete Iris Huber eine eigene Tanzschule in Klagenfurt. Ein Jahr später wurde sie staatlich geprüfte Tanzlehrerin und anschließend diplomierte Tanzmeisterin. 2003 übernahm die Kärntnerin den elterlichen Betrieb. Es folgten zahlreiche Aufträge für diverse Shows, Theaterproduktionen und Filme. 2013 choreografierte Iris Huber sogar den Wiener Opernball. Mit ihrer Schwester Gabriele Attarian-Huber gründete sie 2017 eine weitere Tanzschule in Graz.

ANZEIGE
Mit Spaß an der Arbeit lehrt die Unternehmerin des Monats leichte bis schwere Tänze in ihrer Tanzschule in Villach.

Mit Spaß an der Arbeit lehrt die Unternehmerin des Monats leichte bis schwere Tänze in ihrer Tanzschule in Villach. - © WKK/el-media.at

Über das „Unternehmerin des Monats“-Projekt:

Mit der „Unternehmerin des Monats“ holt „Frau in der Wirtschaft“ in Kärnten jeden Monat eine außergewöhnliche Frau vor den Vorhang und zeichnet sie für ihre unternehmerischen Leistungen aus. Kriterien für die Teilnahme sind unter anderem eine außergewöhnliche Geschäftsidee, hohe Exportquoten, starkes Mitarbeiterwachstum, Auszeichnungen oder andere Besonderheiten des Unternehmens. Die Kandidatinnen für die „Unternehmerin des Monats“ können von jedem und jeder vorgeschlagen werden. Eine Jury bestehend aus Top-Frauen aus der Kärntner Wirtschaft kürt dann die jeweilige Unternehmerin des Monats. In einem ausführlichen Porträt wird die Unternehmerin des Monats nicht nur auf der Homepage www.frauinderwirtschaft-kaernten.at präsentiert, sondern auch der Öffentlichkeit vorgestellt, unter anderem in einem eigenen Newsletter. Unter allen ausgezeichneten Unternehmerinnen des Monats wird eine Unternehmerin des Jahres gewählt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (80 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE