Zum Thema:

17.06.2019 - 14:20„Muss erst etwas Schlimmeres passieren, bevor gehandelt wird?“17.06.2019 - 11:24Alarmfahndung nach Messer-Angriff16.06.2019 - 15:09Kaiser fordert budgetäre Vor­kehrungen für Kata­strophen­schutz16.06.2019 - 09:19Einbrecher auf frischer Tat ertappt: 79-Jährige alarmierte Polizei
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Tanusha #74051997 fotolia

Polizei warnt:

Betrüger geben sich als Polizisten aus und fordern Geld

Klagenfurt & Villach – Derzeit treiben Telefonbetrüger ihr Unwesen. Die Unbekannten geben sich als Polizisten aus und fordern Geld von den Angerufenen. Die Polizei warnt: Dabei handelt es sich nicht um Beamte. In keinem Fall soll Geld überwiesen werden. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter)

Wie die Landespolizeidirektion Kärnten, heute, am 29. Mai 2019, bekannt gab, gehen derzeit wieder vermehrt Anrufe von Telefonbetrügern ein. Die Betrüger rufen mit einer anonymen Nummer an geben sich dabei als Polizist aus. Im Verlauf des Anrufes wird den Leuten mitgeteilt, dass die Tochter des Angerufenen in einen Unfall verwickelt sei. Da der PKW nicht versichert sei, müsse der Angerufene eine Kaution überweisen. Die Tochter müsse sonst in Haft.

Auf keinen Fall Geld überweisen

Glücklicherweise hat bisher keiner der Betroffenen Geld überwiesen. Die Polizei bittet um Vorsicht. In keinem Fall sollte Geld an die Betrüger überwiesen werden. Eventuelle Opfer werden ersucht dies bei der nächsten Polizeidienstelle anzuzeigen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (44 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (29 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE